Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Ein Cent mehr für Burger und Chicken Nuggets

Warum Tübinger Greenpeace-Mitglieder seit Wochen vor McDonald’s gegen die Massentierhaltung protestieren

Stundenlang stehen zwischen Autoabgasen und Pommes-Düften: Warum tut man sich das freiwillig an? Wir fragten Ulrike Beck, die Sprecherin der Tübinger Greenpeace-Gruppe.

17.07.2015
  • Interview: Ulrich Janßen

Frau Beck, Sie standen gestern abend eine gute Stunde mit ihren Transparenten direkt an der Reutlinger Straße vor McDonald‘s. Zum zehnten Mal. Stresst das nicht?Im Sommer ist es deutlich angenehmer, da friert man wenigstens nicht. Aber klar, die vielen Autos, das strengt schon an. Zu jeder Jahreszeit. Bekommt man auch Hunger?Jedenfalls nicht auf das, was McDonald‘s da verkauft. Sie essen nie bei...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball