Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar über Kunst im öffentlichen Raum

Was gibt’s Neues bei der öffentlichen Kunst?

19.10.2016

Von Wilhelm Triebold

Ist das Kunst oder kann das weg? Die Graffiti-Schablone an einer Tübinger Münzgassenwand ist ja selbst schon wieder Kunst im öffentlichen Raum und wird zumindest so lange tapfer überleben, bis der Hauseigentümer zu Malerrolle und Deckfarbe greift.Aber auch sonst ist Tübingen gesegnet mit öffentlicher Kunst. Die nahe Verwandte, eine weibliche Sprüh-Figur des Street-Art-Pioniers Harald Naegeli, hat...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Oktober 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
19. Oktober 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. Oktober 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen