Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wald des Jahres voller Leben

Was im Schönbuch in diesem Sommer noch so alles los ist

Hirsche und Fürsten, Wildkräuter und Waldkultur, Armer Konrad und Herrschaftszeiten – im Schönbuch, „Wald des Jahres 2014“, ist auch im Spätsommer noch einiges los.

09.08.2014
  • Ernst Bauer

Kreis Tübingen. Nie zuvor fiel das Veranstaltungsprogramm im Naturpark vor der Haustür so opulent aus wie in diesem Jahr: 112 Veranstaltungen haben die Forstbehörden der angrenzenden Landkreise und viele ehrenamtliche Helfer/innen, Schönbuchfreunde aus der ganzen Region auf die Beine gestellt, um den „Wald des Jahres“ gebührend zu feiern. Hier eine kleine Auswahl der Angebote und Termine, die in den kommenden Wochen ins Haus stehen:

Durch den Schönbuchwald von Mönchberg bei Herrenberg nach Breitenholz führt eine dreieinhalbstündige Erlebniswanderung am 30. August, 14 Uhr; vorbei an ehemaligen Steinbrüchen und Sandgruben, alten Grenzsteinen und verlassenen Weinbergen. Ludolf Bertram und Jan Bong führen und informieren unter 0 70 71 / 61 06 04 oder 0 70 32 / 95 72 00.

Zur historischen Radtour zum Lehrpfad beim Einsiedel lädt am 5. September, 14 Uhr, Albert Renz, ab Grillplatz am Roten Tor; Anmeldung nicht nötig. Regenschutz und Fahrradhelm nicht vergessen!

Mit dem Förster in den Wald geht es am 12. September, 18 Uhr, ab Parkplatz Saurucken in Entringen; Thema ist unter anderem das „Wildtiermanagement im Rotwildgatter des Schönbuchs“, Infos unter Telefonnummer 0 70 71 / 2 07 14 02.

Hirsche, Fürsten, Waldgeschichten – der Wald und die Schönbuchgerechtigkeiten“ sind Thema am 13. September, 14 Uhr – auf einer Fahrrad- oder E-Bike-Tour durch den Betzenberg bei Waldenbuch-Glashütte mit kleiner Verköstigung; Ansprechpartnerin ist Sandra Schweikart, Ruf 0 71 57 / 12 93 48.

WaldkulturKulturwald“ ist Motto des Treffs am 19. September, 17 Uhr, am Naturfreundehaus Herrenberg – wo der Böblinger Forstdirektor Reinhold Kratzer und Förster Daniel Berner „mit allen Bürgern unser reiches Waldkulturerbe entdecken“ wollen.

Auf dem Kunstlehrpfad „Wald“ – bei einem Schönaicher Waldspaziergang mit Andréa Ferraz Bengel von der dortigen Kunst- und Werkschule – kann man am 19. September, 16 Uhr, der Frage nachgehen: „Die Kunst lehrt über den Wald oder lehrt der Wald über die Kunst?“ Gemeinsam mit Initiatoren und Künstlern werden die Stationen des vier Kilometer langen Pfads vorgestellt. Treff am Freibad von Schönaich. Forstrevierleiter Achim Klausner, Telefon 0 70 31 / 63 90, ist Ansprechpartner.

Auf den Spuren des Armen Konrad geht es am 21. September, 14 Uhr, von Schloss Waldenbuch zur Bauernkriegs-Ausstellung im alten Schulhaus des Vororts Glashütte; ein historischer Spaziergang mit Schauspieleinlagen, die Veranstaltung ist kostenlos.

Geschichte der Heimat“ bei Entringen: Am 24. September, 16.30 Uhr, erzählen Landschaftsführerinnen im Schönbuch auf einem Rundweg zwischen Entringen und Breitenholz über die Gipsgräberstimmung, die einst am Schönbuchrand geherrscht hat. Ansprechpartnerin ist Margit Elgner-Eisenmann, Telefon 0 70 73 / 14 32.

Zur Hirschbrunft im Schönbuch kann man am 26. September, um 19 Uhr mit Jörg Maurer ausschwärmen, Näheres unter 0 70 31 / 73 37 46.

„Mythen im Wald – Mythos Wald“ lautet das Thema eines gemütlichen Abendspaziergangs am 27. September um 18 Uhr ab Wanderparkplatz Steinreitereiche/Alte Baumschule an der B 464. Claudia Simon führt in die Geheimnisse des Waldes, die Mythologie der Bäume ein und bittet um Anmeldung: 07 11 / 7 77 57 65.

Ein ganzer Tag nur Wald – eine Schönbuchquerung von Herrenberg bis Kirchentellinsfurt steht am 27. September, 8.30 Uhr, auf dem Programm. Treff am Bahnhof Herrenberg. Die Forstdirektoren Werner Gamerdinger und Georg Kemmner führen auf der 32 Kilometer langen Strecke, die einige Kondition erfordert. Weitere Infos und Anmeldung über forstamt@kreis-reutlingen.de.

Rund um Breitenholz führt eine kleinere Tour – Erlebniswanderung mit Weinprobe – am 27. September, 14 Uhr, mit Jan Bong und Ludolf Bertram (Telefon siehe oben).

Info Das komplette Programm unter www.naturpark-schoenbuch.de.

Was im Schönbuch in diesem Sommer noch so alles los ist

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.08.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball