Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Weichenstellung für zeitgemäße Züge

Der Regionalstadtbahn Neckar-Alb fährt noch lange nicht. Aber die Kreistage Tübingen und Reutlingen haben sie gestern planerisch aufs Gleis gesetzt. Die klaren Beschlüsse sind ein wichtiges Signal – an die Bewohner der Region, dass sie beim Verkehr nicht abgehängt werden, und an den Bund, nun endlich auch seine Förderanteile verbindlich zuzusagen. Hätten die Kreisräte gestern Nein gesagt oder eine Entscheidung um Jahre hinausgeschoben, dann wäre das größte Verkehrsprojekt der Region noch vor dem Start auf dem Abstellgleis gelandet.

06.11.2014

Es ging gestern nicht um alles oder nichts, wohl aber um den nächsten Schritt oder nichts. Manche Kreisräte haben aus voller Überzeugung mit Ja gestimmt, andere mussten sich erst durchringen. Schließlich kostet allein die Planung den Kreis Tübingen 4,2 Millionen Euro und den Kreis Reutlingen 2,15 Millionen Euro. Das sind keine Peanuts, gerade im Hinblick auf steigende Sozialausgaben der Kreise un...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball