Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kulturfest

Weinheim protestiert gegen NPD-Bundesparteitag

Mit einem bunten Kulturfest will Weinheim ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und den NPD-Bundesparteitag am 21.

13.11.2015
  • dpa

Weinheim. und 22. November in der Stadt setzen. Auf dem Festival werden Bands, Chöre, Tanzgruppen und Kabarettisten auftreten, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Erwartet werden auch Prominente wie die in Weinheim lebende Schriftstellerin Ingrid Noll und die Jazz-Musikerin Anke Helfrich. Das detaillierte Programm will die Stadt heute vorstellen.

Die rechtsextreme NPD hält an dem Wochenende zum dritten Mal in Folge ihren Bundesparteitag in Weinheim ab. Die Versammlung wird von einem Polizeiaufgebot begleitet, Gegendemonstrationen sind angekündigt. Im vergangenen Jahr hatte die Stadt vergeblich juristisch versucht, die Zusammenkunft der Rechtsextremisten in der Stadthalle zu verhindern. Es war zu Störaktionen von Demonstranten gekommen.

Ausgerichtet wird das Kulturfest am 21. November vom Bündnis «Weinheim bleibt bunt», das im vergangenen Jahr vom Gemeinderat dazu beauftragt wurde, eine Bewegung für eine bunte und weltoffene Stadtgesellschaft in Gang zu setzen. Zum Bündnis gehören unter anderem die Stadtverwaltung, die im Gemeinderat vertretenen Fraktionen und Gruppierungen und die Kirchen.

Weinheim protestiert gegen NPD-Bundesparteitag
Eine NPD-Gegendemonstration in Weinheim am 01.11.2014. Foto: Jan Peters

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

13.11.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball