Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Redaktionsgast Dieter Pfeffer

Weiter träumen

Naldo-Chef Dieter Pfeffer war vergangene Woche Redaktionsgast (Bericht vom 28. August).

04.09.2010

Sehr geehrter Herr Pfeffer, mit einem haben Sie recht. Flüchtlinge zählen nicht zu „zahlungskräftigen Kunden“. Deswegen sind sie für Sie auch nicht von Interesse. Das Dumme daran nur. Es gibt sie eben trotzdem. Die Stadtwerke Tübingen haben im letzten Jahr zugestanden, dass die in Tübingen-Weilheim untergebrachten Flüchtlinge faktisch vom öffentlichen Leben ausgegrenzt sind.

Asylbewerber leben strukturell unter prekären Bedingungen: Der Lebensunterhalt liegt deutlich unter dem Sozialhilfesatz, sie unterliegen einem Arbeitsverbot und dürfen den Landkreis nicht ohne Genehmigung verlassen. Keine andere Gruppe ist im vergleichbaren Maß von dem Grundrecht auf Mobilität ausgeschlossen.

Menschen eignen sich die ihnen vorenthaltene Rechte wieder an. Das ist auch gut so. Allerdings oft mit für alle Seiten problematischen Folgen. Werden sie dabei erwischt, bekommen sie Strafen, die sie dann wieder kaum zahlen können. Und Naldo-Mitarbeiter/innen, aber auch Sozialarbeiter/innen haben viele Stunden damit zu tun, die Verfahren abzuwickeln und zu begleiten.

Von den Flüchtlingen bekommen Sie bisher auch kaum Geld, denn sie haben keins. Die Verweigerung von Mobilität bringt Folgekosten. Nennen Sie uns einen Grund, warum es nicht möglich sein soll, dass Naldo, der Kreis und die Stadt Tübingen eine vernünftige Lösung finden, und Flüchtlingen ein Umsonst-Ticket finanzieren, anstatt sich gegenseitig die Zuständigkeit zuzuschieben.

Als Naldo-Chef sollten Sie Menschen in Bewegung bringen – und zwar alle! Dann dürfen Sie – auch wenn uns das wundert – weiter von positiven Folgen von Stuttgart 21 für die Region träumen.

Andreas Foitzik, Gomaringen

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2010, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
4. September 2010, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. September 2010, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Aus diesem Ressort