Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Gekrümmt wie ein Kind

Weitere Zeugen im Hells-Angels-Prozess

Im Schwurgerichtsprozess gegen zwei Reutlinger Hells Angels wurde gestern Morgen der erste Zeuge von der Polizei vorgeführt: Freiwillig wäre der Mann nicht gekommen. Ein Kriminalbeamter vermutete, dass der Zeuge eingeschüchtert wurde.

04.07.2012

Von DOROTHEE HERMANN

Tübingen / Reutlingen. Die beiden Angeklagten sollen in der Nacht auf den 30. Juni 2008 einen damals 25-jährigen Stuckateur zusammengeschlagen und getreten haben (wir berichteten mehrfach). Der 45-jährige Angeklagte soll gegen 24 Uhr eine Spielhalle in der Nähe des Tatorts aufgesucht haben, wo der 39-jährige Zeuge angestellt war. Der 45-Jährige sei „ganz normal hereingekommen“, so der Zeuge. Als er ihm sagte, es sei für diesen Abend zu spät, sei der Angeklagte wieder gegangen.

Draußen habe er Blaulicht und Krankenwagen gesehen, sagte der Zeuge. Mehr habe er aus der zweiten Etage nicht erkennen können und weiter staubgesaugt. „Ich habe mit der Sache nichts zu tun“, beteuerte der Spielhallen-Mann. Einem früheren Prozesstermin war er ferngeblieben. Deshalb wurde er gestern Morgen von Polizeibeamten vorgeführt.

Bei einer ersten Aussage bei der Polizei soll der Zeuge von etwa 15 Leuten gesprochen haben, die auf jemanden einprügelten. Um die Rockergruppe Hells Angels sei es bei der Vernehmung nie gegangen, gab der Zeuge an. Warum er am Folgetag nochmals bei der Polizei anrief, konnte er nicht schlüssig erklären.

Ein Reutlinger Kriminalhauptkommissar erinnerte sich an den Vorfall: Der Zeuge habe am Telefon „aufgeregt und geheimnisvoll“ gewirkt, berichtete der Kriminalbeamte. Der Mann sei „offensichtlich eingeschüchtert worden“: In der Reutlinger Metzgerstraße sei er erneut auf den 45-Jährigen und einen kahlköpfigen Mann getroffen. Der Angeklagte habe dem Zeugen bedeutet, dieser solle ruhig sagen, dass der Angeklagte in der Spielhalle war. Daraufhin habe der Zeuge nicht gewusst, wie er sich verhalten sollte, sagte der Kriminalbeamte. Er habe sich vor dem 45-Jährigen und der Gruppierung, der dieser angehörte, gefürchtet und gesagt, „die ganze Stadt hat vor denen Angst“.

Den Tathergang schilderte noch einmal ein 43-jähriger Fachinformatiker. Als Anwohner der Reutlinger Lindenstraße sei er von einem „Tumult auf der Straße“ aufgeschreckt worden. Als er auf die Straße rannte, sah er einen Mann im Gebüsch liegen, „zusammengerollt wie ein Kind, die Hände schützend vor dem Kopf“. Mindestens vier Männer hätten nacheinander auf ihn eingeschlagen und -getreten. Wie auf Kommando hätten sie sich schließlich entfernt. Doch nach wenigen Minuten sei ein Mann mit Zopf mit einem Kampfsport-Sprung aus der Kanzleistraße herangekommen, gefolgt von weiteren Angreifern. „Dann ging das wieder los. Ich hatte Sorge, dass der Mann das nicht überleben würde.“ Hinterher sei er überrascht gewesen, „dass das Opfer so wenig Blessuren hatte“. Das gerichtsmedizinische Gutachten folgt am kommenden Dienstag, 10. Juli.

Info: Vorsitzender Richter: Ralf Peters; Beisitzer: Claus-Jürgen Hauf, Jürgen Walker. Schöffen: Gudrun Maria Hodina, Heinrich Reiber. Staatsanwalt: Bernhard Henn. Verteidiger: Thomas Fischer, Thomas Rall. Gutachter: Dr. Dietmar Benz.

Krach im Vorfeld: Rocker zofften sich vor Großeinsatz der Polizei 10.02.2015 120 Polizisten im Einsatz: Messer und Schlagstöcke bei "United Tribuns" beschlagnahmt: Rocker-Alarm in der Reutlinger Innenstadt 06.02.2015 Geburtstagsfest mit Folgen - mit Kopfstoß niedergestreckt: Hells Angel wegen Körperverletzung vor Gericht 02.10.2014 Hells Angels wollen ihre Abzeichen nicht mehr abkleben: Klage gegen Totenkopf-Verbot: Innenminister gibt sich kämpferisch 06.09.2014 Stuttgart : Abzeichen der Hells Angels verboten 30.07.2014 Tübingen/Reutlingen: Vier Jahre Haft für Chef der Hells Angels 04.02.2014 Macht nach Gusto: Landgericht: Störgeräusche bei Dura-Urteil 04.02.2014 Vier Jahre Haft für Reutlinger Hells-Angels-Präsidenten Ingo Dura: Landgericht: Rocker hat Gewaltkulisse aufgebaut 03.02.2014 Mit Hammer gegen Gastwirt - Prozessauftakt gegen drei Rocker: Hells Angels wegen versuchter räuberischer Erpressung vor Gericht 16.11.2013 Am Landgericht hat der Prozess gegen Rockerchef Ingo Dura begonnen: Höllenengel will nur Schlichter gewesen sein 15.11.2013 Reutlingen/Stammheim: Dura ist weiterhin in Haft 27.05.2013 Umfangreiche Durchsuchungen der Polizei: Hells Angels-Chef Ingo Dura verhaftet 24.05.2013 Reutlingen: Sie schlugen ihm die Zähne aus 27.10.2012 Mit dem Messer bedroht: Hells Angel zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt 24.07.2012 Rabatt für Rocker: Freude bei Hells Angels nach mildem Urteil 12.07.2012 Urteil am Tübinger Schwurgericht: Haftstrafen für zwei Hells Angels 11.07.2012 Schlag aufs Auge: Arzt-Gutachten im Hells-Angels-Prozess 11.07.2012 Reutlingen : Polizei durchsucht Hells Angels Lokal 29.06.2012 Prozess gegen Hells Angels: Kriminalbeamtin wurde Zeugin von brutalem Prügeltrupp 27.06.2012 Kein Wort des Bedauerns: Hells Angels wegen versuchten Totschlags angeklagt 23.06.2012 Tübingen/Reutlingen : Hells-Angels-Demo für verhaftetes Mitglied 22.06.2012 Angriff vor Tübinger Schwurgerichtssaal: Angeklagter Hells Angel schlägt Staatsanwalt nieder 19.06.2012 Turbulenter Auftakt im Hells-Angels-Prozess: Rocker lässt Richter sitzen 18.06.2012 Kommentar Hells-Angels-Hochzeit: Zwischen Himmel und Hölle 18.06.2012 Interview mit Ingo Dura, Chef der hiesigen Hells Angels: Eine Hochzeit und kein Todesfall 15.06.2012 18 örtliche Hells Angels haben eine breite Unterstützerbasis: Die Reutlinger Rocker 15.06.2012 Kommentar: Wenn Höllenengel Hochzeit halten 15.06.2012 Reutlinger Hells-Angels-Hochzeit: Rocker-Chef vor dem Traualtar 14.06.2012 Hells-Angels-Hochzeit: Rockerchef will einfach nur heiraten 23.04.2012 Kommentar: Klare Botschaft für die rohe Mannschaft 20.04.2012 Ein Himmel für Höllenengel: Hells Angels-Präsident heiratet in der Marienkirche 20.04.2012 SS-Runen am Kopf: Hells Angel wegen Tätowierung verurteilt 29.09.2011 Hells Angels luden zur Ausfahrt: Easy-Rider-Romantik, Macho-Kult und kleine Machtspielchen 10.07.2011 Prozess gegen Hells Angels: Im Gerichtssaal herrscht striktes Kuttenverbot 11.06.2011

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juli 2012, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
4. Juli 2012, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 4. Juli 2012, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen