Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar

Wellness und schlechter Stil

Bereits im September hatte die Gemeinderatsfraktion der CDU ihren programmatischen Ausblick nach der Kommunalwahl mit einer Breitseite auf OB Barbara Bosch garniert. Sie vermeide es, bei ungeliebten Themen die Richtung vorzugeben, war zu hören. Oder, so die CDU, bei Problemen, die Chefsache sein müssten, meldeten sich bestenfalls Dezernenten. Nun hat der Fraktionsvorsitzende Andreas vom Scheidt vor zehn Tagen in der Generaldebatte zum Haushalt noch einmal nachgelegt und das Stadtoberhaupt sogar als „Wellness-OB“ bezeichnet.

29.11.2014

Die Schärfe dieser Attacken hat dabei die Öffentlichkeit wie auch Vertreter anderer Fraktionen überrascht.„Das passt eigentlich nicht zu ihm“, sagt etwa SPD-Stadtrat Ulrich Lukaszewitz, der sich im Gemeinderat schon viele Rededuelle mit vom Scheidt lieferte. Die OB sei in der Haushaltsdebatte sicher zu kritisieren – aber nicht in der Form. „Vielleicht hat die CDU ein Gefühl der Ohnmacht, vielleic...

83% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball