Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Karlsruhe

Wenig Regen lässt Wasserstand der Flüsse im Südwesten sinken

Die Wasserstände der Flüsse in Baden-Württemberg sind in den vergangenen Wochen stark gesunken.

02.01.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Der Rhein hatte am Montagmorgen am Pegel Maxau in Karlsruhe einen Stand von 3,38 Metern. Damit lag der Wasserstand nach Angaben der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg nur noch wenig über dem Tiefstwert der vergangenen Jahrzehnte vom 30. Oktober 1985 mit 3,15 Metern. Die Schifffahrt muss sich nach Angaben der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung bereits auf Einschränkungen bei der Fahrrinnentiefe einstellen.

An Oberrhein und Donau mit ihren Zuflüssen sowie an den Zuflüssen von Neckar und Bodensee liegen die Wasserstände im unteren Niedrigwasserbereich. Da in den nächsten beiden Tagen nur geringe Niederschlagsmengen erwartet werden - in weiten Teilen des Landes als Schnee - ist den Angaben zufolge mit weiter langsam fallenden oder stagnierenden Wasserständen zu rechnen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.01.2017, 14:15 Uhr | geändert: 02.01.2017, 13:11 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball