Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Weniger Einbrüche im Südwesten: Zahl der Straftaten sinkt
Ein Polizist demonstriert den Aufbruch eines Fensters. Foto: Hauke-Christian Dittrich/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Weniger Einbrüche im Südwesten: Zahl der Straftaten sinkt

Die Zahl der Einbrüche im Südwesten ist im vergangenen Jahr erneut gesunken.

14.03.2018
  • dpa/lsw

Stuttgart. Mit rund 8400 Fällen gab es 24 Prozent weniger Wohnungseinbrüche als im Vorjahr, wie aus der Polizeilichen Kriminalitätsstatistik hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch vorlag. Damit setzt sich ein Trend fort, der seit 2014 zu beobachten ist. Das Innenministerium führt das auf verbesserte Prävention zurück. Bürger können sich von Beratern unter anderem kostenlos über Möglichkeiten informieren lassen, ihre Wohnungen zu schützen. Auch die Zahl der Straftaten insgesamt ging im Jahresvergleich zurück - von 609 133 Delikten auf 579 953.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.03.2018, 14:13 Uhr | geändert: 14.03.2018, 14:10 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball