Tübingen · Service

Öffnungszeiten vieler Stellen zwischen den Jahren

Von Weihnachten bis Jahresanfang schließen viele städtische Einrichtungen oder haben nur eingeschränkt geöffnet.

18.12.2019

Von ST

Die Ausstellung „Tanz! Max Pechstein. Bühne, Parkett, Manege“ in der Kunsthalle ist am 24. und 31. Dezember geschlossen. An allen Feiertagen gibt es öffentliche Führungen. Archivbild: Ulrich Metz

Die Ausstellung „Tanz! Max Pechstein. Bühne, Parkett, Manege“ in der Kunsthalle ist am 24. und 31. Dezember geschlossen. An allen Feiertagen gibt es öffentliche Führungen. Archivbild: Ulrich Metz

Die städtischen Ämter und Einrichtungen sind von Dienstag, 24. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 1. Januar 2020, geschlossen. Ab Donnerstag, 2. Januar, gelten wieder die üblichen Sprech- und Öffnungszeiten. Folgende Ämter und Einrichtungen haben abweichende Regelungen:

Die Stadtkasse ist wegen einer technischen Umstellung von Dienstag, 24. Dezember, bis einschließlich Mittwoch, 8. Januar, geschlossen. In dieser Zeit sind keine Bareinzahlungen möglich, sondern nur Überweisungen. Bei Auszahlungen und Abbuchungen kann Verzögerungen geben.

Das Standesamt kann man am Freitag, 27. Dezember, und Montag, 30. Dezember, von 9 bis 11 Uhr unter Telefon 07071/2041529 über einen Sterbefall informieren. Außerhalb dieser Zeiten ist die Feuerwehrleitstelle der Stadtverwaltung in dringenden Fällen unter Telefon 07071/2041537 erreichbar.

Bürgeramt: Für unaufschiebbare, dringliche Pass- und Personalausweisangelegenheiten gibt es eine Rufbereitschaft. Diese ist am Freitag, 27. Dezember, von 9 bis 11 Uhr beim Bürgerbüro Stadtmitte unter 07071/2042585 erreichbar und am Montag, 30. Dezember, von 10 bis 12 Uhr beim Bürgerbüro Derendingen unter Telefon 07071/2041308.

Das Ausländeramt ist für dringende Angelegenheiten am Freitag, 27. Dezember, von 9 bis 11 Uhr unter Telefon 07071 204-2553 erreichbar und am Montag, 30. Dezember, von 9 bis 11 Uhr unter Telefon 07071 204-2383.

Soziale Hilfen: Die Wohnungslosenhilfe Dornahof in der Eberhardstraße 53 ist am Freitag, 27. Dezember, für Notfälle geöffnet. Am Montag, 30. Dezember, ist die Fachabteilung Soziale Hilfen für Notfälle von 8.30 bis 11.30 Uhr geöffnet und unter Telefon 07071/2041290 erreichbar. Am Donnerstag, 2. Januar, ist die Fachabteilung Soziale Hilfen geschlossen. Ab Freitag, 3. Januar, gelten wieder die üblichen Sprech- und Öffnungszeiten.

Teilorte: In Bühl, Pfrondorf und Unterjesingen sind die Verwaltungsstellen vom 24. Dezember bis 1. Januar geschlossen. In Bebenhausen ist die Verwaltungsstelle vom 23. Dezember bis einschließlich 6. Januar geschlossen. In Hagelloch ist die Verwaltungsstelle vom 24. Dezember bis 1. Januar geschlossen. Am 23. Dezember sowie am 2. und 3. Januar ist nur vormittags von 8 bis 11.30 Uhr geöffnet. In Hirschau ist die Verwaltungsstelle vom 23. Dezember bis 1. Januar geschlossen. In Kilchberg ist die Verwaltungsstelle vom 23. Dezember bis 1. Januar geschlossen. Am 2. Januar ist von 9 bis 11 Uhr geöffnet. In Weilheim ist die Verwaltungsstelle vom 23. Dezember bis 1. Januar sowie am 3. Januar geschlossen. Am 2. Januar ist von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet.

Die Hauptstelle der Stadtbücherei ist von Sonntag, 22. Dezember, bis einschließlich Montag, 6. Januar, geschlossen. In diesem Zeitraum kann man auch keine Medien über den Rückgabeautomaten und den Briefkasten zurückgeben. Die Zweigstellen Derendingen, Waldhäuser-Ost und Wanne sind von Freitag, 20. Dezember, bis Montag, 6. Januar, geschlossen.

Das Stadtmuseum ist vom 23. bis 25. Dezember sowie am 30. und 31. Dezember geschlossen. Vom 26. bis 29. Dezember und vom 1. bis 6. Januar ist es täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Kulturhalle: Die Jahresausstellung des Künstlerbundes in der Kulturhalle und in der Künstlerbund-Galerie ist donnerstags und freitags von 16 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. An den Feiertagen ist die Kulturhalle geschlossen.

Das Stadtarchiv ist von Samstag, 21. Dezember, bis Montag, 6. Januar, geschlossen.

Der Fachbereich Kunst und Kultur ist von Samstag, 21. Dezember, bis Montag, 6. Januar, geschlossen.

Die Musikschule ist von Freitag, 20. Dezember, bis Montag, 6. Januar, geschlossen.

Die Kunsthalle ist am 24. und 31. Dezember geschlossen. Vom 25. bis 29. Dezember und vom 1. bis 6. Januar ist sie geöffnet: dienstags, mittwochs, freitags, samstags und sonntags sowie an Neujahr von 11 bis 18 Uhr, donnerstags von 11 bis 19 Uhr. An allen Feiertagen finden öffentliche Führungen durch die aktuelle Ausstellung „Tanz! Max Pechstein. Bühne, Parkett, Manege“ statt.

Die Häckselplätze in Hagelloch, Pfrondorf und Weilheim sind am Samstag, 28. Dezember, geöffnet.

Der Wochenmarkt fällt am Mittwoch, 25. Dezember, und am Mittwoch, 1. Januar, aus.

Das Uhlandbad ist am 25. Dezember geschlossen und ansonsten folgendermaßen geöffnet: Montag, 23. Dezember: 6 bis 8 Uhr, 14 bis 21.30 Uhr, Dienstag, 24. Dezember: 6 bis 15 Uhr (Warmbadetag), Donnerstag, 26. Dezember: 7 bis 19 Uhr, Freitag, 27. Dezember: 6 bis 10 Uhr, 13 bis 21.30 Uhr, Samstag, 28. Dezember: 6 bis 21.30 Uhr (Warmbadetag), Sonntag, 29. Dezember: 7 bis 14 Uhr, Montag, 30. Dezember: 6 bis 8 Uhr, 14 bis 21.30 Uhr, Dienstag, 31. Dezember: 6 bis 16 Uhr (Warmbadetag), Mittwoch, 1. Januar: 10 bis 19 Uhr, Donnerstag, 2. Januar: 6 bis 10 Uhr, 13 bis 21.30 Uhr, Freitag, 3. Januar: 6 bis 10 Uhr, 13 bis 21.30 Uhr, Samstag, 4. Januar: 6 bis 21.30 Uhr (Warmbadetag), Sonntag, 5. Januar: 7 bis 14 Uhr, Montag, 6. Januar: 7 bis 19 Uhr.

Die Stadtwerke haben am 23., 27. und 30. Dezember sowie am 2. und 3. Januar von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Die zentrale Leitwarte ist rund um die Uhr besetzt. Störungsmeldungen können jederzeit durchgegeben werden: Erdgasstörungen unter Telefon 07071 157-112, Strom- und sonstige Störungen unter Telefon 07071 157-111.

Mehr Informationen bietet die Stadtverwaltung unter www.tuebingen.de/feiertagsregelung.

Einschränkungen beim Busverkehr

Die Busse fahren am 24. und 31. Dezember nach dem Samstagsfahrplan. Betriebsschluss der Tageslinien ist am 24. Dezember um 18 Uhr und am 31. Dezember um 21 Uhr. Zuvor begonnene Fahrten werden zu Ende gefahren. Der Nachtbus fährt an beiden Tagen nach einem Sonderfahrplan. Die Nachtbusfahrpläne für Heiligabend und Silvester finden sich in den Fahrplanbüchern, unter www.swtue.de/fahrplan sowie an Haltestellenaushängen der wichtigsten Haltestellen in der Innenstadt. Der Nacht-SAM fährt nicht in der Nacht auf den 1. Januar. Am 25. und 26. Dezember sowie am 1. Januar fahren die Busse nach dem Sonn- und Feiertagsfahrplan. Am 27. und 30. Dezember sowie am 2. und 3. Januar gilt der Ferienfahrplan auf den Linien 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 14, 16 und Linie 30. Die Zeitkarten für Dezember 2019 gelten bis Montag, 2. Januar, 12 Uhr.

Zum Artikel

Erstellt:
18.12.2019, 05:00 Uhr
Lesedauer: ca. 4min 04sec
zuletzt aktualisiert: 18.12.2019, 05:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen