Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wie Würste – und Pupse – das Klima beeinflussen
Lehrerin Heidi Haaf und eine Schülerin mit einem Wurst-Lapbook. Bild: Agentur für Klimaschutz
Schulprojekt

Wie Würste – und Pupse – das Klima beeinflussen

Lehrerin Heidi Haaf entwickelte mit Wendelsheimer Viertklässler/innen Aufklappbücher und Speisekarten für einen bundesweiten Schülerwettbewerb.

06.12.2016
  • mi

Die Viertklässler/innen der Grundschule Wendelsheim können neuerdings genau erklären, wie die Fleischproduktion (vor allem bei Massentierhaltung) die weltweite Erd-Erwärmung befördert. In den vergangenen Monaten haben die Schüler/innen zusammen mit ihrer Lehrerin Heidi Haaf ein Projekt „Wie die Wurst unser Klima beeinflusst“ gemacht.

Um Tierfuttermittel (zum Beispiel Soja) anpflanzen zu können, werden in vielen Ländern die wertvollen Regenwälder abgeholzt oder abgebrannt – das schadet dem Klima. Ein weiteres Problem: Wenn Kühe rülpsen und pupsen, dann gelangt Methangas in die Luft, und das ist noch schädlicher als Kohlendioxid.

Zum Abschluss bastelten die Viertklässler zwei „Lapbooks“ – aufklappbare Entdeckerbücher. Eines davon will Haaf an die Bundeszentrale für politische Bildung für einen Schülerwettbewerb schicken. Außerdem entwarfen die Viertklässler/innen eine Rezeptsammlung mit vegetarischen Kindergerichten und Kinder-Speisekarten für Restaurants. Die Tübinger Agentur für Klimaschutz zahlte einen Zuschuss für das Projekt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

06.12.2016, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball