Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wie aus Verzweiflung Mut entsteht
Raphaël Schenkel und seine Musiker-Freunde spielen das „Quartett für das Ende der Zeit“ von Olivier Messiaen. Privatbilder
Konzert

Wie aus Verzweiflung Mut entsteht

Raphaël Schenkel und seine Musiker-Freunde spielen am 26. Januar anlässlich des Holocaust-Gedenktages in der Ehemaligen Synagoge in Rexingen.

18.01.2017
  • nc

Die Musiker Raphaël Schenkel (Klarinette), Gustav Frielinghaus (Violine), Yves Sandoz (Violoncello) und Martin Klett (Klavier), kommen am Donnerstag, 26. Januar, nach Rexingen und spielen das „Quatuor pour la Fin du Temps – Quartett für das Ende der Zeit“, das von Olivier Messiaen 1940/41 als Gefangener komponiert wurde.Olivier Messian, 1909 in Avignon geboren, studierte von 1919 bis 1930 am Pari...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball