Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Totenmesse

Wie ein Schatten

Beim traditionellen Allerheiligen-Konzert in St. Johannes erklang das Requiem von André Campra.

04.11.2016
  • ach

Mit fallendem Laub, Regen und Nebel naht die Zeit der stillen Feiertage und klangvollen Requiem-Konzerte: Allerheiligen, Volkstrauertag, Ewigkeitssonntag. Den Reigen der Requien eröffnete die Johanneskantorei mit der „Messe de morts“ von André Campra. Campra, in Aix-en-Provence geboren, komponierte vorwiegend Kirchenmusik, aber auch Opern, weshalb er aus diversen Kirchenämtern flog. Die Totenmess...

88% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball