Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Wiech war nur der Vermieter

Rottenburg. Etliche Anrufe bekam Anton Wiech gestern nach unserem Bericht über kriminelle Prüfmethoden bei Hauptuntersuchungen für Autos. Anrufe von Leuten, die nicht sicher waren, was Wiech mit solchen Machenschaften zu tun hat. Nichts hat er damit zu tun, denn er ist, wie es auch im Bericht stand, lediglich Vermieter.

18.08.2012

Er hatte seine Halle zehn Jahre an die Gesellschaft für technische Sicherheitsprüfungen (GTS) vermietet. Im Namen dieser GTS vergab ein Prüfingenieur Prüfplaketten für Autos, die nicht verkehrssicher waren.

Dieser Mann, der seit März im Gefängnis sitzt, hat einst bei der GTS in Rottenburg gelernt. Das heißt nicht, dass er damals schon krumme Dinger drehte. Das heißt auch nicht, dass alle Prüfer, die für die GTS arbeiten, illegale Methoden anwenden.

Dieser betreffende Prüfingenieur „war seit sieben Jahren nicht mehr hier“, sagt Anton Wiech. Auch die GTS ist schon eine ganze Zeit nicht mehr bei ihm eingemietet.

Seit drei Jahren ist dort die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) aktiv. Auch sie macht Hauptuntersuchungen an Autos. Mit den Methoden, die der inhaftierte, namens der GTS arbeitende Prüfer anwendete, hat die GTÜ so wenig zu tun wie Wiech.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball