Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Wilhelma will Elefanten züchten: Bauernhof muss weichen

Die Wilhelma setzt voll auf ihr Wappentier und Asien: In einer «Elefantenwelt» für bis zu 14 Tiere will der Stuttgarter Zoo in einigen Jahren eine asiatische Zuchtherde halten.

24.04.2017
  • dpa/lsw

Stuttgart. Voraussichtlich kann aber erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 mit dem Bau begonnen werden, wie Finanzministerin Edith Sitzmann (Grüne) am Montag sagte. Zunächst solle ein Gehege für asiatische Huftiere und ein asiatisches Dorf mit Haustierarten gebaut werden. In die Asienanlage sollen auch Nachttiere, Reptilien und Vögel einziehen. Die ersten Elefanten könnten 2024 einziehen. Weichen muss für diesen Schwerpunkt der Schaubauernhof mit teils bedrohten Nutztierarten. Der Streichelzoo soll in das asiatische Dorf integriert werden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.04.2017, 14:23 Uhr | geändert: 24.04.2017, 15:42 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball