Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Aber gut begründen!

Winfried Kretschmann kam nicht nur mit leeren Händen ins Sudhaus

Gerade erst hat die Landesregierung ihr Füllhorn für die Kultur ausgeschüttet: das Tübinger Sudhaus war nicht dabei. Doch nun kann sich die Soziokulturfabrik im Tübinger Süden berechtigte Hoffnungen auf zusätzliche Mittel aus Stuttgart machen, wenn demnächst der Saal ausgebaut wird. Denn der wird teurer.

07.10.2014
  • Wilhelm Triebold

Tübingen. Nachmittags zum Zentrum für Islamische Theologie (siehe weiter hinten im Blatt), dann kurzes Innehalten im Hotel La Casa, schließlich der abendliche Auftritt zugunsten des wahlkämpfenden grünen Oberbürgermeisters: Der Terminkalender des Ministerpräsidenten war gestern wie so oft streng getaktet. Für einen kurzen Erkundungs-Rundgang hatte Winfried Kretschmann, bei seiner ersten Sudhaus-...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball