Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Wirtschaftsministerin warnt nach US-Wahl vor Protektionismus
Hoffmeister-Kraut warnt nach US-Wahl vor Protektionismus. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv dpa/lsw
Stuttgart

Wirtschaftsministerin warnt nach US-Wahl vor Protektionismus

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat nach dem Wahlsieg Donald Trumps vor neuen Handelshemmnissen gewarnt.

09.11.2016
  • dpa/lsw

Stuttgart. «Ich hoffe sehr, dass die bisweilen schrillen protektionistischen Töne, die oftmals den US-Wahlkampf geprägt haben, jetzt verstummen und wieder maßvolle Sachlichkeit einkehrt», sagte sie am Mittwoch zum Wahlergebnis. «Wir setzen darauf, dass der neue US-Präsident der Verantwortung Amerikas als ökonomische Weltmacht gerecht wird und die Chancen freien Handels und freier Märkte erkennt und fördert.»

«Baden-Württemberg lebt vom Export und von intakten Außenhandelsbeziehungen», sagte Hoffmeister-Kraut weiter. «Die USA sind unser wichtigster Außenhandelspartner.» 2015 lagen die Vereinigten Staaten mit einem Anteil von 13,3 Prozent aller Exporte aus Baden-Württemberg auf Platz 1 der Zielländer, bei den Importen lagen die USA auf Platz 3. «Baden-Württemberg tritt daher dafür ein, dass die Rahmenbedingungen für den Handel mit den USA weiterhin positiv gestaltet werden», so die Wirtschaftsministerin.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.11.2016, 10:57 Uhr | geändert: 09.11.2016, 10:01 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball