Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Rottenburg

Wochen-Finale der Gutenachtgeschichte

Rottenburg. Zweite Rottenburger Arena der „Gutenachtgeschichte unterwegs“ ist seit zwei Jahren der Künstlerhof in der Klausenstraße, wo der rote Vorlesesessel am heutigen Freitagabend schon zum dritten Mal steht.

27.08.2010

Harald Kersten, der regelmäßig auch Literaturkreise an der Rottenburger Volkshochschule leitett, liest eine Geschichte des viel gelobten ostdeutschen Erzählers Ingo Schulte: „Mr. Neithercorn und das Schicksal“ heißt sie und stammt aus dem Band „Handy“, für den Schulze den Preis der Leipziger Buchmesse erhalten hat.

Ganz begeistert von den Kurzgeschichten des Psychotherapeuten Jorge Bucay ist hingegen Oda von Alvensleben, die zweite Vorleserin des Abends. Sie wird ein oder auch zwei Texte aus Bucays Buch „Komm, ich erzähl dir eine Geschichte“ vortragen.

Für die Musik sorgt heute Ingo Andruschkewitsch, der Instrumentalmusik auf der Gitarre macht, aber auch Lieder singt. Es moderiert Evelyn Ellwart-Mitsanas von der TAGBLATT-Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Beginn ist wie stets um 19 Uhr. Wer den Abend nutzen möchte, um sich über die Arbeit der im Künstlerhof zusammengeschlossenen Kunstschaffenden zu informieren, kann auch schon eher kommen: Ab 18 Uhr sind die Ateliers geöffnet.

Bilder: Privat

Wochen-Finale der Gutenachtgeschichte
Harald Kersten

Wochen-Finale der Gutenachtgeschichte
O. v. Alvensleben

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.08.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball