Rottenburg · Recht

Wohngeld wird neu berechnet

Am 1. Januar tritt das Wohngeldstärkungsgesetz in Kraft. Dadurch werde, teilt die Stadtverwaltung in einem Schreiben mit, das Wohngeld an die Entwicklung der Wohnkosten und der Verbraucherpreise angepasst.

20.12.2019

Von rum

Zudem sollen Haushalte mit geringem Einkommen stärker entlastet werden. Mit der Änderung hätten dann auch mehr Menschen Anspruch auf Wohngeld. Alle, die bisher Wohngeld beziehen, bekommen demnächst vom zuständigen Amt eine neue Entscheidung zugeschickt. Diese werde, schreibt die Verwaltung, „auf Basis der bereits gespeicherten Daten unter Berücksichtigung der neuen Rechtslage“ getroffen. Weniger Wohngeld soll es dabei nicht geben. Ergibt sich durch die Berechnung ein höherer Wohngeldbetrag, wird der Differenzbetrag für den Zeitraum ab Januar automatisch ausbezahlt. Wohngeldempfänger/innen mit einem über den Jahreswechsel gültigen Bescheid müssen deshalb keinen neuen Antrag einreichen.

Zum Artikel

Erstellt:
20.12.2019, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 18sec
zuletzt aktualisiert: 20.12.2019, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen