Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
„Er ist ein Fremder gewesen in der Kneipe“

Wurde hier ein Opfer zum Täter gemacht? Verteidiger erhebt bei einem Amtsgerichts-Prozess schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft

Ein Streit in einer Gaststätte: Wer angefangen hat, ist im Nachhinein unklar. Einem Mann werden 18 Rastalocken ausgerissen. Doch nachdem er sich an die Polizei gewandt hat, steht er selbst vor Gericht, wegen eines Bisses. Nur er wird verurteilt. Sein Anwalt vermutet rassistische Motive.

04.07.2014
  • Gabi Schweizer

Steinlachtal. Mit einer Plastiktüte voller ausgerissener Rastalocken kam der Beschuldigte, ein 50-Jähriger Mann aus dem Steinlachtal, in den Gerichtssaal. Noch immer ist deutlich zu sehen, an welchen Stellen er die Dreadlocks verloren hat. Und es stand beim Prozess auch außer Frage, dass sie ihm bei einem Gefecht in einem Dorfgasthaus ausgerissen wurden. Umso fassungsloser war der 50-Jährige darü...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Bürgermeisterwahl im ersten Anlauf entschieden Christian Majer holt in Wannweil auf Anhieb knapp 60 Prozent
Klarer Sieg fürs Aktionsbündnis: Kein Gewerbe im Galgenfeld 69,6 Prozent beim Bürgerentscheid: Rottenburg kippt das Gewerbegebiet Herdweg
Warentauschbörse Stetes Kommen und Gehen
Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Wannweil Jetzt muss er Kante zeigen
Amtsgericht Horb verhandelt Cannabis-Besitz Hanfkekse aus eigenem Anbau
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball