Horb · Justiz

Zäher Prozess um Lebenstrümmer

Das Amtsgericht Horb verurteilte eine 48-jährige Betriebswirtin wegen Unterschlagung, Veruntreuung und Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe über 1500 Euro.

10.04.2021

Von Hans-Michael Greiß

Drehte es sich bei den vorausgegangenen Terminen um einen unterschlagenen und urplötzlich auftauchenden Ford Kuga und geheimnisvoll angedeutete Besitzansprüche belegende Rechnungen, so mussten sich beim Finale Richter, Staatsanwalt und Verteidiger vier Stunden lang durch eine überbordende Welle an Dokumenten und Anträgen kämpfen, um deren Relevanz für das Verfahren aus den Vernebelungen herauszuk...

96% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
10. April 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
10. April 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. April 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen