Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Zahl der Abschiebungen aus dem Gefängnis gestiegen

Die Zahl der Abschiebungen direkt aus dem Gefängnis ist im Südwesten gestiegen.

15.03.2018

Von dpa/lsw

Dachgauben des Justizministeriums in Stuttgart (Baden-Württemberg). Foto: Marijan Murat/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. 488 Straftäter wurden nach Angaben des Justizministeriums in Stuttgart im vergangenen Jahr wegen ihrer Abschiebung vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen, im Jahr zuvor waren es 298. Nicht erfasst sind hierbei Abgeschobene, die erst nach vollständigem Absitzen ihrer Haftstrafe abgeschoben wurden. Diese Zahl liegt auch dem Innenministerium nicht vor.

Bundesweit ist die Zahl der Abschiebungen von Straftätern direkt aus dem Gefängnis im vergangenen Jahr um rund 400 auf mindestens 1147 gestiegen. Das berichtete die «Welt» am Donnerstag unter Berufung auf Informationen der Landesjustizministerien.

Der neue Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hatte vor seinem Amtsantritt eine konsequentere Abschiebepraxis angekündigt. Der «Bild am Sonntag» sagte er: «Wer straffällig geworden ist, hat in unserem Land nichts verloren und muss schnellstmöglich abgeschoben worden.»

Zum Artikel

Erstellt:
15. März 2018, 17:37 Uhr
Aktualisiert:
15. März 2018, 17:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. März 2018, 17:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen