Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Zahl der Organspenden leicht zurückgegangen

In Baden-Württemberg haben im vergangenen Jahr weniger Menschen Organe gespendet.

12.01.2017

Von dpa/lsw

Mehrere Organspendeausweise liegen übereinander. Foto: Jens Kalaene/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) am Donnerstag mitteilte, gab es 96 Spender in 2016, im Vergleich zu 106 im Vorjahr. Auch die Zahl der gespendeten Organe ging leicht zurück. Insgesamt wurden 341 Organe entnommen. Die Stiftung beruft sich auf vorläufige Zahlen.

Bundesweit verharrt die Zahl der Organspenden auf einem niedrigen Niveau. 857 Menschen haben 2016 Organe gespendet, 2015 waren es 877. Die meisten Spender gab es den Angaben zufolge im Osten Deutschlands, wo 14,2 Spender auf eine Million Bürger kamen. Laut DSO warten deutschlandweit mehr als 10 000 Menschen auf ein lebenswichtiges Organ.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Januar 2017, 17:08 Uhr
Aktualisiert:
12. Januar 2017, 16:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2017, 16:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen