Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Kommentar Stadtbibliothek

Zehn Millionen für den „Frequenzbringer“

Noch ist nicht klar, was sich OB Boris Palmer für die zweite Amtszeit vornimmt. Das Wahlprogramm für sein „Weiter mit neuen Ideen“ steht noch aus. Ein Stichwort aus seinem Ideen-Katalog ließ er aber bereits im Juni fallen, als er sich von der grünen Basis zu deren OB-Kandidaten küren ließ: „Unsere Stadtbibliothek kann so nicht bleiben.“ Entweder, so meinte er, müsse ein Neubau her, oder sie müsse am derzeitigen Standort modernisiert und erweitert werden.

08.07.2014
  • Sepp Wais

Die Einzelheiten für diesen Befund lieferte Martina Schuler, die Chefin der Bücherei, jetzt im Kulturausschuss nach. Mit vielen Zahlen, die alle zum gleichen Ergebnis führen: 30 Jahre nach dem Umzug von der Brunnenstraße in die Nonnengasse ist die Stadtbibliothek in ihrem dortigen Domizil dem Ansturm des Publikums nicht mehr (lange) gewachsen. Kein Wunder: Als die Bücher in die frühere Stadtwerke...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball