Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zehntausend kommen zum 15. Geburtstag
Noch ein wenig verschüchtert: Rubí, als sie auf der Geburtstagsfeier eintrifft. Foto: dpa
Mexiko

Zehntausend kommen zum 15. Geburtstag

Der Vater eines Mädchens hatte auf Facebook versehentlich „alle“ eingeladen. Ein Gast verunglückt.

28.12.2016
  • AFP

San Luis Potosí. Die 15-jährige Mexikanerin Rubí Ibarra García hat die Geburtstagsparty ihres Lebens gefeiert: Weil ihr Vater über Facebook eine Videoeinladung „an alle“ geschickt hatte, kamen 10 000 Menschen in eine ländliche Gegend im Norden Mexikos und feierten mit. Für einen Gast endete die Feier tödlich.

Der 15. Geburtstag eines Mädchens wird in Lateinamerika groß gefeiert, er gilt als der Übergang vom Mädchen zur jungen Frau. Rubís Eltern hatten deshalb alle Bewohner der Nachbardörfer über Facebook einladen wollen, aber eine Einladung „an alle“ sehen halt Millionen von Leuten und 1,3 Millionen sagten zu.

Rubís Vater Crescencio sagte: „Die Party war eher regional geplant, so etwas haben wir nicht erwartet.“ Gerechnet hätten sie mit etwa 800 Gästen.

Doch im Internet verbreitete sich die Geschichte rasend schnell, alle mexikanischen Medien berichteten groß, eine Fluggesellschaft bot ermäßigte Flugtickets für Mitfeierwillige an, eine Firma druckte Rubí-Masken. Die Behörden verlegten die Party angesichts des erwarteten immensen Ansturms schließlich auf ein großes Feld.

Eine weise Entscheidung. Die Feier hatte Festival-Charakter, Bands traten auf, es gab ein großes Festessen, Feuerwerk und Tanz. Hunderte zückten ihre Handys und hielten den Moment fest, als die in ein rosenbesticktes Prinzessinnenkleid gehüllte Rubí im Licht der untergehenden Sonne mit ihrem Vater den Eröffnungstanz absolvierte. „Wir lieben Dich!“, riefen Partybesucher. „Rubí, wir lieben Dich!“

Die großen Fernsehsender interviewten die Zahnspange tragende Rubí und boten ihr eine Laufbahn als Sängerin oder Schauspielerin an, zahlreiche Stars nahmen an der Feier teil, Firmen machten dem Geburtstagskind Geschenke.

Die Festlaune wurde von einem Unglück getrübt: Bei einem Pferderennen am Rande des Festes verunglückte ein Zuschauer tödlich, ein anderer wurde verletzt. Sie waren auf die Rennbahn gelaufen und unter die Hufe der Pferde geraten. afp

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball