Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zehra Çirak erhält Stadtschreiber-Stipendium
Zehra Çırak
Stichworte sammeln

Zehra Çirak erhält Stadtschreiber-Stipendium

Die Lyrikerin Zehra Çirak ist Tübinger Stadtschreiberin: Das städtische Stipendium sieht einen dreimonatigen Aufenthalt im ehemaligen Aufseherhäuschen am Stadtfriedhof vor.

26.11.2015

Tübingen. Eine fünfköpfige Jury wählte die Autorin aus, die während ihres Aufenthalts vom kommenden April an eine Gedichtreihe über Menschen und ihre Wohnorte fortsetzen will: „Dazu sammle ich Stichworte oder Sätze von Freunden und Menschen, die ich kennenlerne, und lasse mich davon zu Gedichten oder Textminiaturen inspirieren. In Tübingen werde ich sicherlich viele Gelegenheiten zum Sammeln finden.“

Zehra Çirak, die dann auch ein Seminar beim Uni-Studio Literatur und Theater halten wird, zog 1983 im Alter von drei Jahren mit ihrer Familie von Istanbul nach Karlsruhe, seit 1992 lebt sie in Berlin. Sie schreibt Lyrik und Kurzprosa und arbeitete dabei eng mit ihrem 2014 verstorbenen Mann, dem Objektkünstler Jürgen Walter, zusammen. Dem ersten Gedichtband „Flugfänger“ 1997 folgten sechs weitere Bücher mit Gedichten, Kurzprosa, Erzählungen und Texten zu Objekten von Jürgen Walter. Eine ihrer Auszeichnungen, darunter der Chamisso-Preis, ist der Hölderlin-Förderpreis der Stadt Homburg im Jahr 1993.ST

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

26.11.2015, 01:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball