Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart

Zeitung: Zweites Anti-Terror-Paket für neue Behördenstellen

Durch ein zweites Anti-Terror-Paket sollen der Verfassungsschutz und das Landeskriminalamt (LKA) einem Bericht der «Stuttgarter Zeitung» zufolge knapp 40 neue Stellen erhalten.

27.11.2015
  • dpa/lsw

Stuttgart. Von der Gesamtsumme entfallen rund 20 Millionen Euro auf Sachkosten. Investiert wird unter anderem in Waffen, Schutzausstattung und Polizeifahrzeuge sowie in Überwachungs- und Fahndungstechnik. «Im Fall eines mit Paris vergleichbaren Anschlaggeschehens ist die sofortige Intervention der polizeilichen Einsatzkräfte am Anschlagsort mit dem Ziel der schnellstmöglichen Neutralisierung der militärisch in einer Art Kommandostruktur agierenden Attentäter erforderlich», zitierte die Zeitung aus dem Konzept.

Dabei müsse sichergestellt sein, «dass die eingesetzten Polizeibeamten bei der Konfrontation mit den militärisch geschulten und mit Kriegswaffen ausgestatteten Terroristen über die effektivste Interventions- und Schutzausstattung verfügen». Der Südwesten hatte bereits nach den Anschlägen in Paris im Januar ein erstes Anti-Terror-Paket erlassen.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

27.11.2015, 07:33 Uhr | geändert: 26.11.2015, 20:30 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball