Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zeppelin Museum zeigt Ausstellung zur Stromlinienform
Heike Neumann (r) und Jürgen Bleibler. Foto: Felix Kästle dpa/lsw
Friedrichshafen

Zeppelin Museum zeigt Ausstellung zur Stromlinienform

Eine Sonderschau im Zeppelin Museum in Friedrichshafen am Bodensee geht von Freitag (4. November) an der Geschichte der Stromlinienform nach.

03.11.2016
  • dpa/lsw

Friedrichshafen. Denn nicht nur bei Luftschiffen wie dem Zeppelin spielte die aerodynamische Form eine große Rolle - auch Eisenbahnen, Motorräder und Autos wurden später davon beeinflusst. Selbst Alltagsgegenstände prägte die ursprünglich von Delfinen abgeleitete Form, wie der Kurator der Ausstellung, Jürgen Bleibler, am Donnerstag sagte. Gezeigt werden daher auch Exponate wie Bügeleisen, Toaster und sogar eine stromlinienförmig designte Mausefalle. Die Schau ist bis zum 17. April zu sehen. Das Museum rechnet laut Direktorin Claudia Emmert mit mindestens 50 000 Besuchern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.11.2016, 16:46 Uhr | geändert: 03.11.2016, 13:21 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball