Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Zorniger: «Spieler bereit durchs Feuer zu gehen»

Trotz der überschaubaren Punktausbeute des VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga sieht Trainer Alexander Zorniger die Mannschaft hinter sich.

19.11.2015

Von dpa

Stuttgart. Er glaube, «dass die Spieler mittlerweile bereit sind, für uns durchs Feuer zu gehen.» Durch seine Führung gebe es weniger Egoismen im Team, sagte der Coach im «kicker» (Donnerstag).

Grund dafür sei unter anderem seine öffentliche Kritik an Timo Werner, sagte Zorniger. Nach dem 2:2 bei 1899 Hoffenheim vor einigen Wochen hatte Zorniger dessen Küsschen-Jubel angeprangert. «Ich musste ein paar Dinge so ansprechen, wie sie vielleicht bisher in dieser Art und Weise noch nicht angesprochen worden sind.» Seit der Kritik «score» Werner alle eineinhalb Spiele, vorher habe er nur in jeder sechsten Partie ein Tor erzielt oder vorbereitet, sagte Zorniger.

Auch generell sieht sich Zorniger seit dem Hoffenheim-Spiel auf «dem richtigen Weg». «So wie ich es bis dahin versucht habe, war es trotz guter Leistungen nicht erfolgreich.» Vorher habe er Leute und Mechanismen beim VfB noch kennenlernen müssen, begründete er.

Alexander Zorniger. Foto: DANIEL MAURER/Archiv

Zum Artikel

Erstellt:
19. November 2015, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
19. November 2015, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. November 2015, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen