Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Parforcehörner ersetzten bei der Hubertusmesse die Orgel

Zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger feierte Pfarrer Remigius Orjukwu mit rund 120 Gläubigen einen Gottesdienst

Hirrlingen. Schon die allradgetriebenen Jeeps vor der Sankt-Martinus-Kirche wiesen am Freitagabend auf den besonderen Gottesdienst hin. Doch nicht nur Jäger feierten die „Grande Messe de Saint Hubert“, sondern auch viele Hirrlinger waren gekommen. Sie gedachten beim Erntedank der Jäger in der herbstlich geschmückten Kirche auch der Verstorbenen des vergangenen Jahres.

23.11.2014
  • dun

Ist der Erfolg eines Jägers daran zu messen, wie viele Tiere er erlegt hat oder welchen Reichtum er dadurch erlangte? Das fragte Orjukwu in seiner Predigt (links im Bild). Auch wenn er ohne Beute aus dem Wald komme, habe er etwas gewonnen, so der katholische Pfarrer. „Den Frieden, durch den respektvollen Umgang mit der Natur.“

Die Natur sei die wahre Kirche Gottes. „Dort können wir Gott am besten anbeten.“ Wie beim Jagen gehe es auch in der Religion darum, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. „Um die Gnade der Zeit nicht zu verpassen.“ Zu wissen, wo sein Platz ist, um diese Welt zu bereichern und zu verbessern, sei das Ziel des Glaubens, sagte Orjukwu.

Zu Ehren des Schutzpatrons der Jäger feierte Pfarrer Remigius Orjukwu mit rund 120 Gläubigen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball