Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Stuttgart 21

Zu hoher Preis

Die SPD-Landtagsabgeordnete Rita Haller-Haid äußerte sich im SCHWÄBISCHEN TAGBLATT zu dem Projekt.

31.08.2010

Frau Haller-Haid kaut wieder einmal nur den Unsinn ihres Kollegen Drexler nach, der auch durch Wiederholen nicht richtiger wird und der schon lange widerlegt ist. Drexlers Behauptung, ein Ausstieg würde 1,4 Milliarden Euro kosten, wurde längst durch Christian Böttger, Professor an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, widerlegt.

Er hat ausgerechnet, dass die Kosten bei höchstens 400 bis 500 Millionen Euro liegen. Auch die Behauptung, ohne Stuttgart 21 würde die Region vom Fernverkehr abgehängt, ist ebenso dümmlich wie falsch. Zum einen macht S 21 die ICE-Züge nur zwei bis drei Minuten schneller, denn die übrigen 20 Minuten werden durch die Neubaustrecke Wendlingen – Ulm erreicht.

Zum anderen gilt schon heute, dass Reisen von Köln, Frankfurt, Hannover oder Berlin nach München über Nürnberg schneller sind als über Stuttgart. Trotzdem gibt es ICE-Züge von diesen Städten nach Stuttgart. Warum? Weil die Region Stuttgart eine so hohe Nachfrage erzeugt, dass diese Züge voll sind! Das bleibt so, ob mit oder ohne S 21.

Genauso falsch ist die von Frau Haller-Haid verbreitete Mär, der Kopfbahnhof sei weniger leistungsfähig als S 21. Aktuell kommen zwischen 7 und 8 Uhr 37 Züge in Stuttgart an und es fahren mehrere neu eingeschobene Züge dort ab. Der Bahnhof kann also schon heute die Kapazität von 38 bis 40 Zügen erfüllen, die laut der Behauptung von Frau Haller-Haid das Maximum nach einem Umbau stellen würde. Auch ohne S21 stehen schon heute 40 Hektar Baufläche zur Verfügung. Für die übrigen 66 Hektar sind 5 Milliarden Euro wohl ein etwas zu hoher Preis, Frau Haller-Haid. Es gilt auch für Sie: Wer sich jetzt nicht bewegt, wird im März abgewählt!

Martin Hilger, Tübingen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

31.08.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball