Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Konstanz

Zu niedrige Löhne gezahlt? Ehepaar vor Gericht

Weil es seinen Mitarbeitern sittenwidrig niedrige Löhne bezahlt haben soll, muss sich von heute an ein Ehepaar vor dem Landgericht Konstanz verantworten.

08.11.2016

Von dpa/lsw

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/Archiv dpa/lsw

Konstanz. Die Staatsanwaltschaft wirft den beiden unter anderem Wucher vor. Dieser Vorwurf steht im Raum, wenn jemand zum Beispiel die Zwangslage oder Unerfahrenheit eines anderen ausnutzt, um ihn auszubeuten. Der 47-Jährige und seine 46 Jahre alte Frau sollen so knapp 200 000 Euro Lohn gespart haben.

Außerdem sollen die Besitzer mehrerer Fast-Food-Filialen mit Hilfe eines mitangeklagten 35-Jährigen Druck auf die Arbeitnehmer ausgeübt haben - beispielsweise, indem sie mit ungerechtfertigten fristlosen Kündigungen drohten. Die Verhandlung vor dem Landgericht ist derzeit auf fünf Tage angesetzt, es sollen sieben Zeugen angehört werden.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2016, 07:32 Uhr
Aktualisiert:
8. November 2016, 02:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. November 2016, 02:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen