Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Radolfzell

Zug stößt mit Reh zusammen: Fahrgäste bleiben unverletzt

Ein Zusammenstoß zwischen einem Zug und einem Reh am Bodensee hat in der Nacht zum Mittwoch für Verspätungen auf den Gleisen gesorgt.

28.12.2016
  • dpa/lsw

Radolfzell. Wie die Bundespolizei mitteilte, musste die Bahnstrecke nach der Kollision bei Radolfzell (Kreis Konstanz) für rund eine Stunde gesperrt werden. Die Fahrgäste in dem Regionalzug von Offenburg nach Konstanz blieben unverletzt. Auch an der Lok sei es nicht zu Schäden gekommen, teilten die Beamten mit. Nachdem das tote Tier gefunden wurde, sei die Strecke wieder freigegeben worden. Durch die Sperrung hätten sechs Züge insgesamt 293 Minuten Verspätung gehabt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

28.12.2016, 16:59 Uhr | geändert: 28.12.2016, 16:51 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball