Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Von Todesrad bis Tollpatsch

Zum 11. Mal gastiert der Weihnachtscircus an der Kreuzeiche

Wenn ein Papagei die deutsche Flagge hisst und hinterher Rad fährt, dann hat in Reutlingen zwischen den Jahren niemand Halluzinationen. Dann ist vielmehr wieder der Weihnachtscircus zu Gast. Zum 11. Mal hat er sein Zelt an der Kreuzeiche aufgeschlagen.

02.01.2015
  • Thomas de Marco

Reutlingen. Draußen liegt üppig Schnee, und auch unter der Zirkuskuppel haut es heftig Flocken runter. Doch keine Angst, das Dach ist dicht – es ist nur Kunstschnee für den Weihnachtscircus. Vor allem Kinderaugen leuchten, als die Flocken fallen und das Publikum im vollbesetzten Zeit in die entsprechende Stimmung bringen.

Seit dem 22. Dezember treten Artisten und Tiere täglich zwei Mal auf, nur an Heiligabend und beim Finale am 6. Januar gibt es jeweils nur eine Vorstellung. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Circuschef Michael Sperlich, 43. Bei der Premiere, an Heiligabend und am Neujahrstag sind alle Tickets verkauft gewesen, insgesamt seien bislang rund 13 000 Besucher an die Kreuzeiche gekommen.

Aber ausgerechnet der Schnee hat dem Weihnachtscircus Probleme bereitet. Gäste von der Alb oder aus dem Schwarzwald hätten teilweise nicht anreisen können, sagt Sperlich. Diese Besucher konnten ihre Tickets dann allerdings problemlos auf andere Vorstellungen umbuchen.

Jedes Jahr präsentiert die Circusfamilie Sperlich, die sich vor acht Jahren in Gomaringen niedergelassen hat, ein neues Programm. Und das, sagen einige Stammgäste, die jedes Jahr kommen, werde von Mal zu Mal besser. Die Highlights bei der 11. Auflage an der Kreuzeiche sind das bulgarische Duo Sifolinis mit seiem Todesrad, die Papageienshow der Italienerin Adele Olivera, die tschechische Artistengruppe Lanik mit gleich mehreren Auftritten sowie deren Landsmann Thomas Ringel mit seinen Berberlöwen. Bestens kommen auch Clown Antonio sowie der tollpatschige Macho Franco Olivera aus Argentinien an.

„Wir haben dieses Mal ein sehr gutes Team zusammen, das hat sich gleich bei den ersten Proben gezeigt“, sagt Sperlich. Seine liebste Nummer sind die Sifolinis – wobei er lieber vom US-Rad denn vom Todesrad spricht. „Aber auch die Laniks und der Löwendompteur nötigen mir größten Respekt ab“, sagt der Chef.

Während der 16 Circustage an der Kreuzeiche kommt ungefähr 90 Prozent des Jahresumsatzes der Sperlichs zusammen. Unterm Jahr vermietet die Familie Zelte, etwa für „Handwerk im Zirkuszelt“, oder bestreitet kleine Auftritte – in Möbelhäusern, aber auch beim Schwörtag, bei Garden Life oder beim „Neigschmeckt-Markt“. Außerdem bereiten die Gomaringer unterm Jahr den nächsten Weihnachtscircus vor.

Wenn die letzte Vorstellung an der Kreuzeiche beendet ist, reisen die Sperlichs nach Monte Carlo. Dort, beim internationalen Circus-Festival zwischen dem 15. und 25. Januar, schauen sie sich nach den Nummern für den nächsten Reutlinger Weihnachtscircus um. Denn die 12. Auflage kommt so sicher wie Weihnachten. „Unsere Wahl mit Reutlingen haben wir noch nie bereut“, sagt Michael Sperlich, der selbst aus einer Circusfamilie stammt.

Zum 11. Mal gastiert der Weihnachtscircus an der Kreuzeiche
Stimmungsvolles Eröffnungsbild: Noch bis zum 6. Januar ist der Reutlinger Weihnachtscircus an der Kreuzeiche zu sehen.Bild: Haas

Noch bis zum 6. Januar gastiert der Reutlinger Weihnachtscircus auf dem großen Parkplatz an der Kreuzeiche. Täglich stehen zwei Vorstellungen um 15 und 19 Uhr auf dem Programm, am 6. Januar zum Abschluss allerdings nur eine um 15 Uhr. Dafür sind am Finaltag um 13 Uhr die 80 Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren im Circuszelt zu sehen, die derzeit Kunststücke einüben. „Die Nachfrage von Kindern, die mitmachen wollten, war wieder riesig“, sagt Michael Sperlich, der Direktor des Weihnachtscircus, der dieses Ferienprogramm zusammen mit der Evangelischen Fachschule für Sozialpädagogik anbietet. Infos zum Weihnachtscircus gibt es unter www.reutlinger-weihnachtscircus.de im Internet.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

02.01.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball