Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Das Akasha-Tanzensemble mit internationalen Gästen

Zum fünften Mal in Tübingen: „Poetry in Motion“ bringt rar gesäte Tanzkunst auf die Bühne

Schon zum fünften Mal lädt das Akasha-Tanzensemble nun zur „Poetry in Motion“ ein. Die erfolgreiche Reihe wird mit neuen eigenen Choreografien und solchen des amerikanischen Choreografen Joe Alegado fortgesetzt. Auch dieses Mal bereichern wieder internationale Gäste das Programm.

03.01.2015
  • ST

Tübingen. Lucia Drábková aus Prag faszinierte das Tübinger Publikum bereits im vergangenen Jahr. Sie tanzte in den letzten Jahren auf den Bühnen Europas, Nord- und Südamerikas sowie Australiens und wird diesmal noch zwei weitere Tänzer mit nach Tübingen bringen.

Auch die Japanerin Mami Kawabata war bereits bei der Poetry in Motion IV mit der Jalegado Dance Company im LTT zu sehen. Seit 2012 tanzt sie in der Wee Dance Company im Görlitzer Theater. Neu dabei ist der englische Tänzer Anthony Kirk. Er verbindet hervorragende klassische Technik mit zeitgenössischer Arbeit. Der Abend steht unter der Leitung von Inge Seefluth, der Leiterin des Akasha-Tanzensembles.

Info: Das Gastspiel „Poetry in Motion“ geht am Mittwoch, 7. Januar, ab 20 Uhr über die große Bühne des LTT.

Zum fünften Mal in Tübingen: „Poetry in Motion“ bringt rar gesäte Tanzkunst auf die Bühne

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.01.2015, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball