Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Plötzlicher Tod in Straßburg

Zunftmeisterin Uschi Leinert gestorben

Die Sulzer Narren trauern: Zunftmeisterin Uschi Leinert ist am Wochenende überraschend gestorben. Die Sulzerin hatte während eines Ausflugs in Straßburg über Übelkeit geklagt. Im Krankenhaus starb die 58-Jährige an einem Herzinfarkt.

07.07.2014
  • sag

Sulz. Einmal im Jahr treffen sich die Zunftmeister der Narrenzünfte zu einem Ausflug mit dem Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg. Am Wochenende ging die Fahrt nach Straßburg. Als der Tross gerade auf ein Schiff gehen wollte, klagte Uschi Leinert über Übelkeit. Es wurde sofort gehandelt und die Zunftmeisterin kam in ein Krankenhaus, wo sie aber wenig später an den Folgen eines Herzinfarktes starb.

Uschi Leinert war mehrere Jahre bei der SÜDWEST PRESSE in Sulz und Horb tätig gewesen. Seit sechs Jahren war sie Zunftmeisterin der Sulzer Narren. Erst im Mai war sie für drei weitere Jahre im Amt bestätigt worden. Zunftmeister-Vorgänger Jürgen „Hacky“ Hartmann verleiht seinem Mitgefühl für die Familie Ausdruck: „So ein Verlust ist tragisch", sagt er. Doch auch für die Sulzer Narren werde es kritisch: "Es wird sehr schwierig, zeitnah einen Nachfolger für Uschi zu finden“, so Hartmann, der ein Comeback ausschloss: „Ich werde nur beratend zur Verfügung stehen.“

Zunftmeisterin Uschi Leinert gestorben
Überraschend verstorben: Zunftchefin Uschi Leinert.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

07.07.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball