Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zwei Mädchen verbrennen in der Wohnung
Lichterloh schlagen Flammen aus dem Kinderzimmer eines Innsbrucker Hauses. Foto: dpa
Unglück in Innsbruck

Zwei Mädchen verbrennen in der Wohnung

Eltern und zwei Kinder können sich aus dem Haus in Innsbruck retten. Haben die Schwestern gezündelt?

19.12.2016
  • DPA

Innsbruck. Zwei vier und neun Jahre alte Mädchen sind bei einem Wohnungsbrand in Innsbruck ums Leben gekommen. Die Eltern und zwei andere Kinder (2 und 11) konnten sich retten. Die Tiroler Polizei vermutet, dass die Mädchen gezündelt haben. Der Brand sei in ihrem Zimmer ausgebrochen.

„Eine technische Ursache kommt nicht in Frage“, sagte Chefinspektor Markus Hammerl. Es müsse auf jeden Fall ein „offenes Licht oder ein offenes Feuer“ im Spiel gewesen sein. Weitere Erkenntnisse könnte die Obduktion der verbrannten Mädchen ergeben.

Die Familientragödie habe große Anteilnahme ausgelöst, berichtete die „Tiroler Tageszeitung“: „Die Siedlung leidet und trauert mit den Eltern und zwei Geschwistern, die die Feuerkatastrophe überlebt haben.“ Vor dem Aufgang zu der ausgebrannten Wohnung standen gestern Trauerlichter. Eine Nachbarin sagte Reportern: „Es werden traurige Weihnachten.“

Nachbarskind schlägt Alarm

Das Feuer sei kurz nach 2 Uhr von einem Mädchen bemerkt worden, das in der Nachbarwohnung neben dem Unglückszimmer schlief, berichtete Hammerl. Es habe Alarm geschlagen und dadurch vermutlich den Eltern und den zwei anderen Kindern das Leben gerettet.

Der Vater habe mit Hilfe eines Nachbarn vergeblich versucht, die beiden Mädchen aus dem brennenden Zimmer zu holen, sagte Hammerl. Aber es stand vollkommen in Flammen. Der Vater erlitt eine Rauchvergiftung und wurde in einer Klinik behandelt. dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

19.12.2016, 06:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball