Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Tischtennis

Zwei Spiele, zwei Siege

Die Spvgg Mössingen grüßt weiter von der Tabellenspitze der Verbandsliga. An ihrem Doppelspieltag holte sie das Optimum von zwei Siegen.

14.10.2014

Verbandsliga Männer: TSV Neuenstein – Spvgg Mössingen 6:9. Nach den Doppeln führte die Spvgg beim Aufsteiger mit 3:0. Doch nach Einzelniederlagen von Mark Lesko, Michael Roll, Christoph Münch und des angeschlagenen Kai Elsässer kam Neuenstein auf 4:5 heran. Jaromir Zlamal, Mark Lesko und Steffen Leuze bauten den Vorsprung mit ihren Siegen wieder aus. Am Ende blieb es Münch überlassen, mit seinem 3:0- Sieg gegen Felix Traub den 9:6-Auswärtssieg zu besiegeln.

Spvgg Mössingen – TSG Steinheim 9:7. Tags darauf trat die Spvgg gegen Steinheim an. Und verlor zwei ihrer drei Doppel. Jaromir Zlamal erwischte keinen guten Tag und verlor gegen Richard Chudik mit 1:3. Auch Mark Lesko und Steffen Leuze verloren, so dass die Spvgg nach der ersten Einzelrunde 4:5 in Rückstand lag. Doch nach Einzelsiegen von Zlamal, Lesko, Michael Roll (der nach 0:2-Rückstand gegen Oliver Bürk noch gewann), Kai Elsässer stand’s 8:7 für Mössingen. Das Schlussdopel gewannen Zlamal/Lesko mit 3:1 – und Mössingen bleibt Erster.

TV Rottenburg – SV Plüderhausen 5:9. Trotz der Niederlage zeigten sich die TVR-Spieler nicht unzufrieden: „Mit ein wenig mehr Glück hätten wir sogar das Abschlussdoppel erzwingen können“, sagte TVR-Mannschaftsführer Martin Geske. Der TVR verpasste in den Doppeln eine 2:1-Führung, als Abass Ekun und Peter Fischer einen 2:0-Satzvorsprung nicht ins Ziel brachten. Beim Stand von 4:6 hatte Igor Bazilyuk die Chance, den TVR wieder ins Spiel zu bringen. Jedoch reichte ihm eine 2:1-Satzführung nicht.

Verbandsklasse Männer: TTC Ergenzingen – TTC Reutlingen 9:7. Der Ergenzinger Sieg hätte noch deutlicher ausfallen können. Domenico Sanfilippo hatte beim Gesamtspielstand von 8:3 im vierten Satz gegen Christoph Klaiber bereits drei Matchbälle. Jedoch ließ er diese liegen und verlor noch. Dennoch: Jeder Ergenzinger gewann mindestens ein Mal. Jetzt steht der TTC Ergenzingen auf dem zweiten Platz. „Das war mit Abstand unsere beste Saisonleistung“, sagte Sanfilippo, „jeder Spieler hat am Limit gespielt.“ tzu

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.10.2014, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball