Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Zwei Tage Paris

Herzhafte Kulturclash-Komödie: Bei diesen Franzosen bekommt man sogar Mitleid mit Amerika.

Herzhafte Kulturclash-Komödie: Bei diesen Franzosen bekommt man sogar Mitleid mit Amerika.

TWO DAYS - DEUX JOURS
Frankreich

Regie: Julie Delpy
Mit: Julie Delpy, Adam Goldberg, Daniel Brühl

- ab 12 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • che

Wie man hört, will Nicolas Sarkozy jetzt eine Achse zwischen Paris und Washington schmieden. Ob das gut geht, muss nach diesem Film bezweifelt werden. Denn selbst beim besten Willen, so lernen wir aus dem Regie-Debüt der Französin Julie Delpy, bleibt der kulturelle Graben zwischen den Ländern so tief, dass ihn selbst die Liebe kaum überbrücken kann.

Dabei entzünden sich die Konflikte hier keineswegs an großen Menschheitsfragen, sondern am unberechenbaren Alltag. Delpy spielt mit Adam Goldberg ein interatlantisches Ehepaar auf Kurzbesuch bei ihren Althippie-Eltern in Paris, wo dem New Yorker an jeder Ecke Fettnäpfchen auflauern. So stürzt die Erkenntnis, dass in französischen Smalltalks fast zwingend von Muschis und Schwänzen die Rede ist, den an sich liberalen Bush-Hasser von einer Verlegenheit in die nächste, während er umgekehrt mit seinem Sauberkeitsfimmel und der panischen Angst vor Terroranschlägen bloß Kopfschütteln erntet.

Ohne Scheu vor (wohl nicht ganz unwahren) Klischees baut Delpy daraus eine herzhafte Kulturclash-Komödie von erheblichem Wortwitz – inklusive einigen schön obszönen Pointen, die einer Kinoauswertung in den USA vermutlich gar nicht gut bekommen. Wo der Film sich mehr ernsthaft an der Analyse einer gestressten Ehe versucht, wird er zwar schnell banal, aber egal: Dank seiner unbekümmerten Leichtigkeit gebührt „2 Tage Paris“ ein Spitzenplatz unter den Regie-Debüts berühmter Schauspieler(innen).

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
02.09.2007

12:00 Uhr

CG schrieb:

Herrlich! Selten soviel gelacht - einer der besten Filme dieses Jahres!



31.08.2007

12:00 Uhr

bilbo beutlin schrieb:

zwei tage in paris für nur 96 minuten eine riesen entäuschung, hätte mir mehr special effects erhofft, aber sonst ein SUPER MEGA GROSARTIGER ACTION THRILLER



12.07.2007

12:00 Uhr

Franzi schrieb:

Total lustig!!!! Keine wirkliche Handlung, aber voll witzig



11.07.2007

12:00 Uhr

Marek Wojciechowski schrieb:

Zwar schätze ich den Charme von Julie Delpy und ihr Partner Adam Goldberg ist auch nicht übel, trotzdem hat mich der Film, nachdem ich so viel Lob im Flyer in in der nebenstehenden Rezension gelesen habe, etwas enttäuscht. Er hat einge gute witzige Szenen, aber die meisten sind stark übertrieben, so dass sie gar nicht mehr witzig sind. Dazu kommen einige zutreffende Beobachtungen, aber auch unlogische Verknüpfungen - über die wegzuschauen fordert Einigeges von einem anspruchsvollen Zuschauer ab. Als Fortsetzung von "Before sunrise" und "Before sunset" lassen sie sich gar nicht betrachten. Einerseits ist die Handlung anders angelegt, andererseits das Niveau deutlich niedriger.



03.07.2007

12:00 Uhr

Bond schrieb:

pffft...



<< < 1 2 > >> 

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige