Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Brutaler Überfall aufgeklärt

Zwei Tatverdächtige aus dem Kreis Freudenstadt festgenommen

Ein im Raum Horb wohnender 20-Jähriger und sein 25-jähriger Komplize aus dem Raum Freudenstadt sollen einen schweren Raub an einer 73-Jährigen aus Obernheim im Zollernalbkreis begangen haben.

12.10.2010

Horb/Freudenstadt/Obernheim. Die Ermittlungsgruppe „Scheibenbühl“ der Kriminal- und Schutzpolizei der Polizeidrektion Balingen hat den Schweren Raub auf eine 73-jährige, alleinstehende Frau in Obernheim in der Nacht zum Montag der letzten Woche geklärt. Die beiden 20- und 25-jährigen Tatverdächtigen wurden am Freitagmorgen festgenommen, heißt es in einer gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hechingen herausgegebenen Pressemitteilung der Polizeidirektion von gestern.

Der 20-Jährige aus dem Raum Horb, der laut Polizei die treibende Kraft des Überfalls war und bis vor einiger Zeit auch in Obernheim wohnte, machte nach anfänglichem Leugnen umfangreiche Angaben zur Tat und auch zu seinem Komplizen. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen.

Die maskierten Täter waren nachts in die Räumlichkeiten der 73-Jährigen eingedrungen. Im Schlafzimmer wurde die Frau aus dem Schlaf gerissen und sofort mit einem Messer bedroht. Die Täter erpressten von der Frau, die Todesängste ausstand, die Herausgabe von Bargeld, Schmuckstücken und einer Bankkarte mit Geheimnummer. Anschließend wurde sie mit einem Tischtuch gefesselt und in der Toilette eingesperrt. Die Eindringlinge nahmen beim Weggehen den Hausschlüssel und den Toilettenschlüssel mit und rissen auch noch den Stecker des Telefonkabels aus der Wand. Nach etwa zehn Minuten konnte sich das Opfer selbst aus seiner Fesselung befreien und kopfüber aus dem Toilettenfenster zu einem Nachbarn flüchten.

Unmittelbar nach der Tat wurde mit der geraubten Bankkarte an einem Geldausgabeautomat in Meßstetten 1000 Euro durch eine maskierte Person abgehoben. Bei einem weiteren Versuch in Balingen wurde die zwischenzeitlich gesperrte Karte eingezogen. Anhand der Videoaufzeichnung der Bank konnten die Ermittler zur Person des Täters entscheidende Erkenntnisse gewinnen. Die sich anschießenden, umfangreichen personenbezogenen Ermittlungen führten letztlich zum dringenden Tatverdacht gegen den 20-Jährigen.

Nach vorangegangenen Observationsmaßnahmen wurde er am Freitagmorgen von einer Spezialeinheit der Polizei beim Verlassen seiner Wohnung im Raum Horb festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten sowohl die von ihm bei der Tat getragene Kleidung als auch mehrere Teile des geraubten Schmucks aufgefunden werden.

Sein Komplize wurde ebenfalls noch im Laufe des Freitags durch Kräfte der Kriminalpolizei Freudenstadt festgenommen. Bei ihm wurden Bargeld aus der Tatbeute und „Maskierungsmittel“ (Polizeijargon) gefunden.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.10.2010, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball