Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Charly Diether: Rockmusiker, Schlagertexter und Eisverkäufer

Zwischen Magnum und Brillant

Die Haare sind schon lange grau, aber immer noch lang. Sein Herz gehört dem Blues und Rock, doch an Samstagabenden bringt er in Tanzlokalen und Festzelten die Partylaune mit deutschen Schlagern zum Kochen.

29.08.2012
  • Mario Beisswenger

Ammerbuch. „Ich bin Eis, Süßigkeiten und Kaffee.“ So umreißt Charly Diether seine Rolle im Kiosk im Entringer Freibad. Er schiebt das Magnum rüber und fährt zur Brauerei für den Getränke-Nachschub. Chefin ist ganz klar seine Partnerin Monika Röhm, mit der er in Reusten lebt. Viel Beachtung bekommt der 62-Jährige als Eisverkäufer nicht. Dabei steht am Entringer Kiosktresen ein erfolgreicher Texter und Komponist für deutsche Schlager vor einem. Sein Top-Hit „Ich brauch kein Navi“ war dieser Tage unter den Top-Ten der deutschen Air-Play-Liste, auf der die im deutschen Rundfunk meistgespielten Lieder verzeichnet sind.

Im Steinlachtal kennen den früheren Mössinger viele noch als Rockmusiker. 1974 hatte er mit „Phoenix“ seinen ersten Auftritt in der Langgaß-Turnhalle. Freunde aus der Szene trifft er immer noch. „Ich wollte vor denen lange verheimlichen, was ich jetzt mache.“ Deutsche Schlager! Eigentlich undenkbar für einen, der sich selbstverständlich schon die Karten für das nächste Konzert von Status Quo in Stuttgart gesichert hat.

Nachdem er jetzt aber schon zehn, fünfzehn Jahre in der Schlagerszene ist, hat er genug Selbstvertrauen, sich zur Tanz- und Partyband Brillant zu bekennen. Mit der war er schon im Fernsehen, zum Beispiel bei „Andys Musikparadies“. Das Trio mit Walter Schmid als Kopf und Sylvia Dieterich als Sängerin tritt in Tanzlokalen in Todtmoos oder Kenzingen auf. Im „’s Zillertal“ in Rottenburg, wo sie auch am kommenden Samstag auftreten, sind sie schon Stammgast. Dort stellt das Trio bald auch die neue Brillant-Platte vor.

„Jürgen Drews ist auch mit den Everly Brothers groß geworden.“ Charly Diether – seinen Vornamen hat er sich vom Stones-Drummer Charlie Watts geliehen, sein Geburtsname ist längst vergessen – hat keine Scheu, sich mit großen Namen der Branche zu vergleichen. Lieder, die er geschrieben hat, sind auf Sammelalben erschienen, gesungen von Nicole und Mireille Mathieu, Frank Zander oder Gottlieb Wendehals.

Der Weg zum Schlager war eher Zufall. Anfang der 1990er Jahre sollte Diether, der lange in der Gastronomie arbeitete, als Schlagzeuger aushelfen. Was ihm zunächst niemand sagte, war: „Du musst Lederhosen anziehen.“ Das ging gerade noch. „Wir waren in Regionen unterwegs, wo mich niemand kannte. Aber die Lieder konnte ich nicht mitsingen.“

Also begann er selber zu texten. „Mit 41 habe ich meinen ersten Text geschrieben.“ Es ging – natürlich – um die Liebe. Schreiben konnte er nur auf Deutsch. „Mein Englisch ist nicht so gut.“ Viele Lieder gerieten ihm aber zu kritisch. Schreib’ was Positives, die Leute wollen gute Laune, sagte man ihm. Seine Einschätzung: „Was Ernstes oder Nachdenkliches dürfen nur der Westernhagen oder der Grönemeyer.“

Und so ließ er das Kritische weg, textete mal für Chantal, die mehr in den Beneluxländern bekannt wurde, mal für Top Gun, als Party-Band der Vorläufer von Brillant. Jetzt ist Charly Diether bei dieser Gruppe angekommen, steht im Hintergrund am Keyboard, singt seine Songs mit und auch die von Schlagerkollegen. Seine alten Bekannten aus Rockmusik-Tagen lädt Diether auch heute eher nicht zu einem Auftritt ein, aber er bekennt sich zum Schlager. „Im Moment des Auftritts tut es einfach nur gut. Ich mach damit gute Laune.“

Von dieser Woche an sind fast alle Wochenenden bis Silvester mit Auftritten belegt. Diether freut sich drauf nach der Sommerloch-Arbeit im Kiosk. Eisverkaufen habe ja auch seine schöne Seiten. Es lässt ihm Zeit, an seinen Texten zu feilen. Aber besonderes Renommee hat die Arbeit hinterm Tresen nicht. „Als Eisverkäufer hast du keine Anerkennung.“ Die holt sich Charly Diether auf der Schlagerbühne.

Info: Brillant spielt am Samstag, 1. September, in der Gaststätte „’s Zillertal“ in Rottenburg, Graf-Bentzel-Straße 55, Einlass ab 19 Uhr.

Zwischen Magnum und Brillant
Charly Diether steht im Entringer Freibad-Kiosk immer rechts in der Tür und verkauft Eis, Kaffee oder Süßigkeiten. Im Winterhalbjahr tritt er mit der Tanz- und Party-Band Brillant auf und feilt deshalb auch im Sommer an den Songs. Bild: Sommer

Zwischen Magnum und Brillant
Charly Diether (links) und seine Bandkollegen von Brillant, die Sängerin Sylvia Dieterich und Bandleader Walter Schmid.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

29.08.2012, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball