Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Glut in der Dehnungsfuge
Symbolbild: MAK - Fotolia.com
Tübingen

Glut in der Dehnungsfuge

Um 13.15 Uhr erreichte die Feuerwehr am Dienstag ein Anruf aus der Goethestraße. Beim Abflammen von Efeu hatte sich die Glut in die Trennfuge gefressen.

14.11.2017
  • loz

Mitarbeiter eines Malerbetriebs verrichteten Fassadenarbeiten an einem Mehrfamilienhaus und wählten den Notruf: Beim Abflammen von Efeu hatte sich Glut in der Trennfuge von zwei Gebäudeteilen entwickelt. Einsatzleiter Markus Mozer: „Die Glut hat sich dann in die Fuge hinein und ihr entlang nach oben Richtung Dach gefressen.“ Er und seine Kollegen mussten Glutnester sowohl von der Fassade kommend als auch vom Dach aus freilegen.

Mit Teleskop-Löschlanzen spritzten die Feuerwehrmänner Wasser und Lösch-Schaum direkt in die Fuge. Die Wehren aus Tübingen und Lustnau waren dafür mit 30 Einsatzkräften bis in die Abendstunden vor Ort. Weil die Goethestraße eine Einbahnstraße ist, war es ein besonders enger Einsatzort, so Mozer: „Die Straße musste zwischen 13.30 und 15 Uhr voll gesperrt werden.“

Dies führte zur Beeinträchtigung des Busverkehrs in Richtung Waldhäuser-Ost. Es wurde niemand verletzt, die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

14.11.2017, 17:14 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball