Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Aus der Filmregion

Den Tübinger Filmemacher Marcus Vetter erreichte die Nachricht von der Freilassung des US-Langzeithäftlings Jens Söring mitten in der Nacht. weiterlesen

Am morgigen Mittwoch starten letztmalig in Tübingen die „Frauenwelten“. Die 19. Auflage rückt Prostitution und religiösen Fundamentalismus in den Fokus.

Die Mössingerin Julia Niethammer zeigt am Freitag mit „Die Insel der hungrigen Geister“ den von ihr produzierten Filmfestival-Schlager in den Lichtspielen.

Tübingens Kino-Festspielakteure sind immer noch heillos zerstritten, und die Stadt verliert die Geduld mit ihnen: ein Stimmungsbild aus dem Kulturausschuss.

Die 36. Französischen Filmtage setzen sich mit KI und queer auseinander und zeigen Filme aus Frankreich, Afrika, Québec und der Schweiz. weiterlesen