Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30 über Nacht

Schwungvolle Propaganda-Komödie für ein Leben in moralisch einwandfreien Bahnen.

Schwungvolle Propaganda-Komödie für ein Leben in moralisch einwandfreien Bahnen.

13 GOING ON 30
USA

Regie: Gary Winick
Mit: Jennifer Garner, Mark Ruffalo,Judy Greer

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • che

Ein Hundeleben ist diese Pubertät mit Zahnspange, viel zu kleinen Brüsten und schikanösen Schulbank-Zicken. Eines schlimmen Tages hat die 13-jährige Jessa genug davon und wünscht sich, auf der Stelle dreißig, sexy und erfolgreich zu sein – was kraft eines magischen Pulvers auch passiert. Doch natürlich steckt der binnen einer Nacht zur zynischen Karrierefrau degenerierte Teenager nun erst recht im Schlamassel.

Der Mix aus Bodyswitch- und Zeitreise-Komödie bietet viel zum Schmunzeln, wenn Jenna (Jennifer Garner) mit ihrem Teenie-albernen Gemüt auf dem Stand der achtziger Jahre die dekadente Glamour-Society aufmischt; wenn sie mit wohligem Grusel dahinter kommt, was für ein hinterlistiges Luder aus ihr geworden ist, und wenn sie ihre Jungmädchen-Scheu mit einem nunmehr ausufernden Sexleben in Einklang bringen muss. Dazu gesellt sich der pädagogisch wertvolle Wink, sein Leben doch bitteschön an wahren Werten wie Liebe und Freundschaft auszurichten.

Allerdings bekommt die überwiegend schwungvolle Lehrkomödie allmählich einen Drall ins Erzspießige. Wenn Jenna am Ende aus ihrem kathartischen Traum erwacht und brav ihren Puppenstuben-Freund ehelicht, hätte man gern ein Zauberpulver zur Hand, mit dem sich die fiese, aber aufregende Lifestyle-Schlampe zurückwünschen ließe

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
09.10.2004

12:00 Uhr

Claire Ohmenzetter schrieb:

was habt ihr alle? der film is mega cool! echt witzig gespielt! lohnt sich rein zu gehen! note 1 mit sternchen!!!



23.09.2004

12:00 Uhr

Sebastian Selig schrieb:

BIG für Mädchen, eigentlich ganz ok, wenn natürlich auch so kreuzbrav wie ein Teekränzchen bei den Gebetsschwestern. Es war milde interessant, wie der Film die auf hand liegenden Themen, wie Sex und körperlicher Verfall, recht elegant umschifft hat. Dazu ne Menge, teilweise etwas aufgesetzte 80er-retro. love is battlefield.



22.09.2004

12:00 Uhr

CB schrieb:

Die schauspilerischen Leistungen summiert in einem anderen Film (evtl. unter einem anderen Regiesseur und Produzent) hätten zu einem interessanten Film führen können. - Dieser interessiert allerdings ausschließlich präpubertierende Teenies.



20.09.2004

12:00 Uhr

***sunny*** schrieb:

lustiger film!!!



19.09.2004

12:00 Uhr

Daniel schrieb:

Oft aufgewärmte Story(siehe BIG m. Tom Hanks ->diente wohl als Vorbild),aber durch die hinreissende schauspielerische Leistung von Jeniffer Garner,dennoch sehr lustige & entzückend. Desweitern werden Yuppies,Dandies und die Modebranche bzw. deren Blätter aufs Korn genommen.
Charakter,Vorurteile,Oberflächlichkeit,Freundschaft,die große Liebe sowie das Tennagerdasein sind weitere Themen/Aspekte dieses Films...



<< < 1 2 > >> 

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige