Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
57000 km entre nous

Unergründliche 13-Jährige in rasanten Clashs zwischen Virtualität und Intimität.

Unergründliche 13-Jährige in rasanten Clashs zwischen Virtualität und Intimität.

Frankreich

Regie: Delphine Kreute
Mit: Florence Thomassin, Pascal Bongard, Mathieu Amalric

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
23.11.2015
  • Dorothee Hermann

Was sucht das Kino im digitalen Schutt der Webcams und Internetforen? Regisseurin Delphine Kreuter agiert wie ein begnadeter Clown, der in den trashigen Bilderfluten prompt eine Prinzessin findet. Die vielversprechende Nat (Marie Burgun), ungefähr 13, balanciert ihrerseits virtuos zwischen mindestens drei Identitäten. Ein oder zwei in der Realität, nochmal ungefähr drei im Internet. Von der Leinwand rücken sie an den Betrachter heran – wie Nats Webcam in ihr Zimmer.

Nun ja, für Kids mit Fantasie bieten die neuen Bildwelten eben eine Art potenzierter Pubertät. Und Nat ist ein Typ, in dem jeder Spätviktorianer auf Anhieb die künftige Herzensbrecherin erkannt hätte. Ihre Eltern sind medial eher unterbelichtet. Der Stiefvater will den Alltag der Familie am liebsten eins zu eins ins Netz stellen. Die Mutter Margot (Florence Thomassin) könnte als schwache Antwort Frankreichs auf Cate Blanchett durchgehen.

Glücklicherweise gibt es in Nats Umfeld noch andere Erwachsene, die die eigene (sexuelle) Identität viel radikaler infragestellen. Vielleicht konnte nur eine erfahrene Fotografin wie Kreuter das flüchtige Glitzern der virtuellen Bilder stillstellen und ihnen mit einem Klick Intimität, Kontur, Schatten verleihen – die Tiefendimensionen der (digitalen) Kunst. Dieses verrückte artifizielle Märchen dürfte ein heißer Sieg-Kandidat im Filmtage-Wettbewerb sein.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

23.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 21.07.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige