Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Der Sohn

Ein Schmaus – aber nur für nicht bloß an Hollywood geschulte Kino-Augen.

Ein Schmaus – aber nur für nicht bloß an Hollywood geschulte Kino-Augen.

LE FILS
Belgien

Regie: Jean-Pierre und Luc Dardenne
Mit: Olivier Gourmet,Morgan Marinne,Isabella Soupart

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015
  • che

Als Jean-Pierre und Luc Dardenne vor zwei Jahren für „Rosetta„ in Cannes die Goldene Palme bekamen, hielten das einige Kritiker für eine „Kriegserklärung ans Publikum“. Tatsächlich ist der Stil der belgischen Brüder gewöhnungsbedürftig. Eine hyperaktive Handkamera folgt den Protagonisten auf Schritt und Tritt, saugt sich penetrant an ihren Gesichtern, Hinterköpfen und Händen fest. Übersicht verschaffende Totalen, Ruhepunkte fürs Auge, gibt es kaum. In „Le fils“, ihrem neuen Film, ist das nicht anders. Es geht es um einen Schreiner, der seit dem Mord an seinem Sohn nur noch für die Arbeit lebt. In einer Resozialisierungs-Anstalt bringt dieser Olivier kriminellen Jugendlichen goldenes Handwerk bei. Als eines Tages auch der noch blutjunge Mörder seines Kindes in der Werkstatt auftaucht, ändert sich – eigentlich nichts. Zwar wird Olivier innerlich schon mal von Rachegedanken durchzuckt, äußerlich tut er aber, was er immer tut: dem Buben Anstand lehren. In Hollywood- oder Kirchentags-Manier erzählt, wäre das natürlich ein ganz scheußliches Rührstück geworden. Die Dardennes mit ihrem ungeschlachten, unterkühlten Doku-Stil machen daraus ein Klein-, ach was: ein Großod der Filmkunst.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige