Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Feiertag

Undergroundfilm über den katastrophisch endenen Zoff dreier Pärchen auf einer Tiroler Skihütte.

Undergroundfilm über den katastrophisch endenen Zoff dreier Pärchen auf einer Tiroler Skihütte.

FEIERTAG
Deutschland

Regie: Detlef Bothe
Mit: Dietmar Mössmer,Mavie Hörbiger,Niels Bruno Schmidt

- ab 0 Jahren

Tagblatt-Wertung

Leser-Wertung

rating rating rating rating rating

Film bewerten

rating rating rating rating rating
24.11.2015

Info:In einem verschneiten Tiroler Dorf lebt Sam vereinsamt in einem riesigen Bauernhof, in dem seine Familie schon seit 500 Jahren residiert. Drei junge Pärchen reisen an, wollen gemeinsam auf einer Ferienhütte Silvester feiern. Die Männer kennen sich schon aus Schultagen, die Frauen sind sich nicht bekannt. Die Gruppe steigt zur Hütte auf, schleppt das Gepäck hoch, lebt sich ein, besorgen Lebensmittel, Holz und Alkohol, wobei zwei neue Pärchenkonstellationen entstehen. Sissy knutscht mit Diggy, der eigentlich mit Gala da ist. Ingo macht sich wiederum an Gala ran, Thrombo und Zora sind mit sich selbst beschäftigt. Es kommt zu Eifersuchtsszenen.

Parallel erzählt "Feiertag" die Geschichte von Sam, der vereinsamt in einem riesigen Bauernhof lebt, den seine Familie schon seit 500 Jahren besitzt. Seine Schwester möchte den Hof verkaufen. Sie braucht das Geld. Sam reagiert schwer deprimiert. Er überlegt sich zu töten.

Es geht um Einsamkeit, Angst, Liebe, Sex. Der Film beobachtet die psychologischen Entwicklungen der einzelnen Charaktere, die zur Katastrophe führen.

Der praktisch ohne Budget, dafür mit vielen guten Freunden gedrehte Undergroundfilm von Detlef Bothe war die große Überraschung beim Münchner Filmfest 2003 und schrammte nur knapp am Nachwuchs-Förderpreis vorbei.

Spielplan

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.11.2015, 12:00 Uhr | geändert: 07.08.2009, 12:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Kino Suche im Bereich
nach Begriff
Anzeige