Tübingen · Wirtschaft

Hunderte bei Protest gegen Walter AG: Für Arbeitsplätze mit Zukunft

Die Walter AG will über 100 Stellen von Tübingen nach China verlagern. Die IG Metall organisierte Protest dagegen vor dem Werksgelände.

27.03.2022

Von Martin Zimmermann

Mit einer Menschenkette ums Werksgelände protestierten einige hundert Beschäftigte der Walter AG in Derendingen gegen die Verlagerung von über 100 Arbeitsplätzen nach China. „Der Frust ist groß, aber auch die Hoffnung“, sagt einer der Walter-Beschäftigten. Wie könne man denn in Zeiten, in denen Lieferketten durch Putins Krieg in der Ukraine unterbrochen sind, ernsthaft darüber nachdenken, Arbeits...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
27.03.2022, 20:22 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 27sec
zuletzt aktualisiert: 27.03.2022, 20:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen