Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
In Tübingen begann die „1848er-Revolution“ mit einem Uhland-Flugblatt
So wie auf dieser kolorierten Lithografie aus dem Jahre 1850 sah Tübingen vom Österberg herab damals aus. Gut zu erkennen ist die Neue Aula in der Bildmitte. Das langgestreckte Gebäude rechts im Bild ist das 1961 abgerissene Reithaus. Es diente am 2. März 1848 als Versammlungsraum. Bild: Stadtmuseum
Als sich vor 170 Jahren alles zu ändern schien

In Tübingen begann die „1848er-Revolution“ mit einem Uhland-Flugblatt

Der Sturm, der in die Zeit gefahren ist, hat die politischen Zustände Deutschlands in ihrer ganzen unseligen Gestalt, Allen erkennbar blosgelegt.“ So beginnt die von Ludwig Uhland verfasste Resolution, mit der sich vor 170 Jahren am Donnerstag, 2. März 1848 die Tübinger in der sich anbahnenden Revolte zu Wort meldeten.

02.03.2018
  • Wilfried Setzler

Wie ein Lauffeuer hat sich zu Beginn der Woche die ganz Europa aufrüttelnde Nachricht vom Sturz des französischen Königs ausgebreitet. Wie überall war auch in Tübingen in den verschiedensten Kreisen, Kaffeekränzchen und Stammtischen, bei Bürgern, Handwerkern und Weingärtnern, bei Professoren und Studenten der Ausruf einer Republik an Stelle der Monarchie in Paris begrüßt, verbreitet und kommentie...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Melden Sie sich hier an
Melden Sie sich hier an

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

 

 
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Wirtschaft im Profil
Wirtschaft im Profil

Die aktuelle Ausgabe unseres Business-Magazins Wirtschaft im Profil
Bildergalerien
Videos
Single des Tages
date-click
Video-News: Fußball